IT-Veränderungen Schritt für Schritt Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.08.2009 Rudolf Felser

IT-Veränderungen Schritt für Schritt

Unternehmen, die auf flexible IT-Systeme setzen, sind gut auf künftige Herausforderungen vorbereitet.

Canon Europe, Anbieter von Imaging-Lösungen, beleuchtete gemeinsam mit dem Branchen-Informationsdienst Datamonitor, mit welchen Strategien europäische Unternehmen ihre Geschäftsprozesse für den künftigen wirtschaftlichen Erfolg optimieren können. So zeigt der Branchen-Analyst in der Untersuchung "Readying for Recovery; a Pragmatic Approach to Organisational Change", für die 521 IT-Entscheider befragt wurden: Schrittweise und risikoarme Technologie-Veränderungen in Organisationen sind effizienter als die radikale Umstellung von bestehenden Prozessen und IT-Infrastruktur.

In der Studie wird ersichtlich, dass bei den ersten Anzeichen eines wirtschaftlichen Aufschwungs die Unternehmen in Europa hauptsächlich "externen" Herausforderungen gegenüberstehen wie u.a. zunehmenden Globalisierungsfragen, strengeren Auflagen und staatlichen Regulierungen sowie arbeitsrechtlichen und umweltbezogenen Vorgaben. Die Konsequenz aus diesen anspruchsvollen Umständen: Firmen schauen genau auf ihre Ausgaben, auf die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter und auf die Kompetenz in ihrem Kerngeschäft. Dabei laufen sie Gefahr, sich auf kurz- und mittelfristige Zielsetzungen zu konzentrieren, um wirtschaftlich überleben zu können. Dass der konjunkturelle Aufschwung aber wesentlich auf mittel- und langfristigen Strategien und Zielen basiert, wird häufig vernachlässigt.

BLICK NACH VORN Die Studie zeigt, dass die Entscheidungsträger europäischer Unternehmen zur Erzielung zukünftiger Geschäftserfolge eine Erhöhung der Kundenzufriedenheit, Effizienzsteigerung am Arbeitsplatz, bessere Lieferanten-Beziehungen, Senkung der Ausgaben und Steigerung der Einnahmen anstreben. Diese Ziele müssen aber bei einer statischen Infrastruktur und einem unveränderten IT-Aufwand erreicht werden. Wollen Unternehmen langfristig konkurrenzfähig bleiben, empfiehlt Datamonitor den Firmen, ihre bestehenden IT-Systeme den neuen Rahmenbedingungen anzupassen und dafür zu sorgen, dass Flexibilität für zukünftige Upgrades und technologische Entwicklungen vorhanden ist. Datamonitor rät, beim Einsatz von Technologie einen ganzheitlichen Ansatz beim Management und bei der Kostenkontrolle zu wählen. Unternehmen sollten bei Neuanschaffungen auf automatisierte und auf den individuellen Bedarf abgestimmte IT-Infrastruktur bauen, die sich leicht in vorhandene Strukturen des Unternehmens integrieren lässt.

Tim Gower, Senior Analyst von Datamonitor, sagt dazu: "Wenn es um Veränderungen geht wie beispielsweise um neue IT-Systeme, entscheiden sich viele Organisationen für den kompletten Austausch bestehender Strukturen. Wir raten aber, besser auf vorhandene Infrastrukturen aufzubauen, wenn Geschäftspraktiken überdacht werden. Dieser Weg – der sogenannte pragmatische Low-Risk-Ansatz – erlaubt, Änderungen Schritt für Schritt in einem Unternehmen zu implementieren. So wird jeweils ein Verfahren oder Vorgang nach dem anderen vollzogen. Eine Umsetzung nach dem 'Forklift-Prinzip', also das radikale Ersetzen aller bestehenden Strukturen, ist in den meisten Fällen unnötig und nur mit hohen Kosten verbunden."

Adam Gillbe, Office Solutions Marketing Manager von Canon Europe, kommentiert: "Aus der Untersuchung von Datamonitor können wir eines lernen: IT-Systeme müssen integrierbar und flexibel sein, damit Unternehmen rechtzeitig auf sich ändernde Geschäftsbedingungen reagieren können. Unser Ziel ist daher, unsere Kunden bei der Optimierung ihrer Geschäftsprozesse zu unterstützen und Kosten zu senken, ohne die gesamte IT-Infrastruktur zu überholen." (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: