Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


20.05.2009 Alexander Wolschann

Mio stellt neues Portfolio mit DVB-T vor

Unter dem Namen "Moov Spirit" hat Mio Navigationsgeräte mit DVB-T und übergroßen Displays vorgestellt.

Das Wort »Spirit« im Namen soll auf die leistungsstarke Software hinweisen, die im neuen Moov von Mio zum Einsatz kommt. Spirit wurde von Grund auf neu konzipiert. Das benutzerfreundliche Menüsystem mit klarer Farbunterscheidung führt den Benutzer durch Berühren des Bildschirms in nur wenigen Schritten durch alle Funktionen. Mit dem neuen Slide-Touch-Bildschirm können Menüeinträge beliebig durch Touchscreen-Bedienung ein- und ausgeblendet werden.

Das Kernstück eines GPS-Navigationsgeräts ist das Kartenmaterial – und hier besinnt sich Moov Spirit wieder auf das Wesentliche: TruMap streicht auf Wunsch unnötige, verwirrende Details aus der Landkarte, reduziert die Anzahl der dargestellten Farben auf ein übersichtliches Minimum und sorgt für bessere Lesbarkeit des Kartenmaterials. Zur besseren Navigation in den Städten sind zudem über 1.000 europäische Sehenswürdigkeiten in 3D-Qualität verzeichnet. Das sorgt für einen Wiedererkennungswert während der Fahrt. Neben den gängigen Standards wie einfacher Zielbestimmung, integrierter Verkehrsinformationen und der Anzeige von Geschwindigkeitsbegrenzungen stellen die Moov Spirit-Geräte dreidimensionale Kreuzungsansichten und Spurführung zur Unterstützung des Fahrers an komplizierten Verkehrsknotenpunkten dar.

Die beiden Top-Geräte Mio Moov Spirit V505 und V735 sind mit einem DVB-T Tuner ausgerüstet, mit dem der Anwender alle freiverfügbaren digitalen TV-Sender empfangen kann. Diese Kanäle werden dank eines Breitbild-Displays (4,7- und 7-Zoll) und einer Auflösung von 800 x 480 Pixel in Spielfilmqualität angezeigt.

Das digitale Fernsehsignal wird über eine integrierte Antenne empfangen; ein Anschluss für eine externe DVB-T-Antenne ist ebenfalls integriert. Sound-Dateien können über einen FM-Transmitter in das Audiosystem des Fahrzeugs exportiert oder über das integrierte HiFi-Soundsystem mit zwei Boxen in erstklassiger Qualität abgespielt werden. Die Geräte verfügen über USB 2.0, Audio-Eingangsports sowie einen Steckplatz für eine Micro SD-Karte.

Der Explore-Modus durchsucht die Karten einfach und zeitsparend nach allen POI der unterschiedlichen Kategorien in der Umgebung. Per Knopfdruck werden die umliegenden Geldautomaten, Hotels, Museen und Sehenswürdigkeiten, Parkplätze oder Restaurants angezeigt. Dazu ist die Anzeige von weiteren Details wie Name, Adresse und Rufnummer sowie die direkte Navigation zu jedem POI möglich.

Die aktuellen Modelle der Mio Moov Spirit-Serie sind ab Mitte Juni zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 150 Euro (Moov Spirit 300 Traffic), 179 Euro (Moov Spirit 500 Traffic) in Österreich verfügbar. Die Spirit Produkte mit integriertem DVB-T Tuner sind für 250 Euro (Mio Moov Spirit V505) 330 Euro (Mio Moov Spirit V735) im Handel oder direkt auf der Homepage von Mio erhältlich.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: