Mac-Nachbauer Psystar meldet Insolvenz an Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.05.2009 apa/Rudolf Felser

Mac-Nachbauer Psystar meldet Insolvenz an

Der Hersteller unautorisierter Nachbauten der Macintosh-Rechner von Apple hat Konkurs angemeldet. Schuld sei die Wirtschaftskrise, so das Unternehmen.

Psystar, ein Hersteller von unautorisierten Nachbauten der Macintosh-Rechner von Apple, hat Konkurs angemeldet. Das Unternehmen aus Doral (US-Bundesstaat Florida) reichte bei Gerichten in Miami uns San Jose (Kalifornien) einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren nach Chapter 11 ein, berichtete das "Wall Street Journal". Das Insolvenzverfahren würde Psystar vorläufig auch vor einer Klage schützen, mit der Apple dem Hersteller die Verwendung des Macintosh- Betriebssystems Mac OS X gerichtlich untersagen lassen will.

Psystar machte in seinen Schriftsätzen die Wirtschaftskrise für die drohende Zahlungsunfähigkeit verantwortlich. Mit dem Wechsel von Apple auf die Mikroprozessoren von Intel ist es technisch vergleichsweise einfach, billige Personal Computer für den Einsatz des Macintosh-Betriebssystems vorzubereiten. Apple untersagt in seinen Geschäftsbedingungen jedoch die Verwendung von Mac OS X auf Geräten, die nicht von Apple stammen. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: