Plaut: Branchenlösungen als Basis des Erfolgs Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.05.2009 Thomas Mach

Plaut: Branchenlösungen als Basis des Erfolgs

Am richtigen Weg sieht sich Plaut, auf der Hauptversammlung der Plaut Gruppe wurde der eingeschlagene Kurs nun von den Aktionären bestätigt.

Die im Frankfurter Börsensegment General Standard notierte Plaut Aktiengesellschaft konnte auf der diesjährigen Hauptversammlung die Erreichung aller strategischen und operativen Ziele verlautbaren. Die Entwicklung in der Kernregion DACH verlief erwartungsgemäß positiv; in den Märkten Ost- und Südosteuropas wurden die selbst gesetzten Ziele sogar übertroffen. Die Aktionäre entlasteten Vorstand und Aufsichtsrat einstimmig und ohne Enthaltungen, auch die Empfehlung des Aufsichtsrates die KPMG Austria Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft für das Geschäftsjahr 2009 zu beauftragen wurde von den anwesenden Aktionären einstimmig angenommen.

Vorstandssprecher Johann Grafl erläuterte in seinem Vorstandsbericht das abgeschlossene Geschäftsjahr 2008 und belegte den Erfolg anhand wesentlicher Kennzahlen: Der Umsatz der Plaut Gruppe erhöhte sich von 24,1 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2007 auf 27,4 Mio. Euro im Jahr 2008, was einer Steigerung von 13,8 Prozent entspricht. Die Entwicklung des Cash-flows aus laufender Geschäftstätigkeit von einer Million Euro (2007) auf 2,2 Mio. Euro spreche laut Grafl ebenfalls eine deutliche Sprache. Das EBIT von 2,3 Mio. Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr (2007: 1,6 Mio. Euro) spiegele den Aufwärtstrend wider.

Wie das Geschäftsjahr 2009 verlaufen wird, lasse sich Grafl zufolge derzeit "angesichts der globalen Wirtschaftskrise kaum abschätzen". Im ersten Quartal 2009 blieb der Umsatz mit sechs Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahres, die EBIT-Marge konnte sogar leicht gesteigert werden. Doch gerade im Projektbereich könnten Aufträge spontan verschoben oder gänzlich abgebrochen werden, warnt der Vorstandssprecher. Aufgrund der sich laufend ändernden Prognosen der Wirtschaftsforschungsinstitute nehme Plaut daher von einer Aussage zu den erwarteten Ergebnissen Abstand.

Die Maßnahmen der vergangenen Jahre, "wie beispielsweise die Stärkung des Vertriebes, der Kundenstruktur sowie die umgesetzte Kostenreduzierung" sollten jedoch eine solide Basis für zukünftiges Wachstum bilden. Als mittel- bis langfristiges Szenario skizzierte Grafl die Vision, Plaut als eines der führenden Unternehmen in der Management- und IT-Beratung innerhalb der Regionen DACH und CEE zu positionieren. So will die Gruppe einerseits den CFO als kompetenter Berater zur Seite stehen und andererseits als erster Ansprechpartner für betriebswirtschaftliche und IT-technische Aufgaben fungieren, die in definierten Branchen wie zum Beispiel Chemie/Pharma, Baustoffindustrie und Service Provider von mittelständischen und großen Unternehmen anstehen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: