Angetestet: Lenovo Ideapad s10 von A1 Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


03.06.2009 Rudolf Felser

Angetestet: Lenovo Ideapad s10 von A1

Lenovos Ideapad s10 ist seit Ende letzten Jahres auf dem Markt. A1 hat das Netbook in einer speziell angepassten Variante ebenfalls im Angebot.

Lenovos Ideapad s10 ist seit Ende letzten Jahres auf dem Markt (siehe auch "Lenovo bringt Netbooks rechtzeitig vor Weihnachten"). A1 hat das Netbook (jetzt darf man es offiziell wieder so nennen, siehe "Intel vs. Psion: Netbooks heißen wieder Netbooks") ebenfalls im Angebot, und zwar in einer speziell angepassten Variante. Im Gegensatz zu den "normalen" Modellen besitzt die "Mobilkom-Fassung" ein integriertes HSDPA/HSUPA-Modem von Huawei, das mit einem GPS-Modul auftrumpfen kann. Dafür wurde der PCI-Express-34-Port geopfert, den die im normalen Handel (unsubventioniert) erhältlichen Geräte zur Erweiterung bieten. Zu haben ist es in Verbindung mit einem 24-Monats-Vertrag um 49 Euro, zusätzlich fallen 29 Euro im Monat für 5 GB Datenvolumen an. Unsubventioniert – und ohne HSDPA-Modul – ist es im Fachhandel ab rund 300 Euro zu haben.

Das in mattschwarz gehaltene Gehäuse (250×193x27mm, Gewicht rund 1 kg) erinnert an die "großen" Thinkpads und gab sich in der Praxis keine Blöße. Die Tasten sind Netbook-typisch etwas klein geraten, wer sich mit dem Formfaktor bereits auseinandergesetzt hat kann aber gut damit leben. Auch das Synaptic-Mousepad ist aus den gleichen Gründen etwas kleiner als vom Notebook gewohnt, aber gut einsetzbar.

Im Ideapad kommt ein 16:9-Display mit 10,1 Zoll zum Einsatz, das eine Auflösung von 1024 mal 576 Pixeln bietet. Wie auch bei anderen Netbooks ist deswegen auf Webseiten häufiges Scrollen angesagt, dafür kommen gelegentliche Videos in diesem Format gut rüber. Der Bildschirm ist mit einer Hochglanzbeschichtung versehen, Reflexionen lassen sich also nicht vermeiden. Das stört etwas, besonders wenn die Hintergrundbeleuchtung heruntergeschraubt wird.

BEWÄHRTE HARDWARE-KOMBI Wie auch der Großteil des Mitbewerbs setzt Lenovo beim Ideapad s10 auf die bewährte Kombination von Intels 1,6-GHz-Atom N270 in Verbindung mit dem 945er Chipsatz und der GMA-950-Grafik. Darüber hinaus stecken im Gehäuse 1 GB RAM, eine 160-GByte-Festplatte, Bluetooth, Ethernet und WLAN nach 802.11b/g. Auf der Unterseite lässt sich das Gerät öffnen um beispielsweise den Hauptspeicher auf 2 GB zu vergrößern oder eine andere Festplatte einzubauen. Über eine eigene Klappe kommt man an das HSDPA-Modul heran, um eine SIM-Karte einzulegen.

Die Rechenleistung unterscheidet sich nicht großartig von anderen Netbooks mit der gleichen Ausstattung – was nicht sonderlich verwundert. Rechenintensive Applikationen oder viele zugleich geöffnete Programme bringen das Gerät an seine Grenzen. Dennoch schlägt sich das Ideapad wacker und leistet gute Arbeit, wenn man nicht vergisst wofür es gebaut wurde – surfen, mailen und unterwegs ein bisschen arbeiten.

XP ON BOARD Mobilkom Austria liefert das Gerät mit vorinstalliertem Windows XP Home aus, das einwandfrei läuft. Zudem wird mit Lenovo Quick Start ein linuxbasierendes Schnellstart-Betriebssystem angeboten, das etwa das Surfen im Web, die Wiedergabe von Musik und Fotos oder Telefonate per Skype erlaubt. Zwar bootet es deutlich schneller als Windows, dennoch verleitet seine stark eingeschränkte Funktionalität dazu lieber gleich Windows zu starten – oder eine auf Netbooks optimierte Linux-Variante, wie sie im Internet zu finden ist. Im Test lief beispielsweise Ubuntu Netbook Remix als Live-Version vom USB-Stick problemlos. Gewisse Linux-Kenntnisse können jedoch nicht schaden, da beispielsweise die mehrfach belegten Sondertasten nicht alle von Haus aus unter Ubuntu funktionieren. Wenn man beispielsweise die Wireless-Funktionen unter Windows mit den Hotkeys abgeschaltet hat ist es nicht ohne Probleme bzw. das entsprechende Wissen möglich, sie unter Linux wieder einzuschalten.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: