Nextiraone: mobile Gesamtlösung aus einer Hand Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


04.06.2009 pi/Rudolf Felser

Nextiraone: mobile Gesamtlösung aus einer Hand

Im Rahmen von Business Breakfasts war Nextiraone in den vergangenen Wochen mit dem Thema Voice over WLAN in ganz Österreich unterwegs.

Im Rahmen von Business Breakfasts war Nextiraone in den vergangenen Wochen mit dem Thema "Fokus Mobility: Voice over WLAN macht mobil" in ganz Österreich unterwegs. In Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Röthis, Salzburg und Wien präsentierten die Communications Experts konvergente WLAN-Netzwerke sowie die Integration von Endgeräten und Anwendungen in eine mobile Kommunikationslösung.

WLAN gewann vor wenigen Jahren über öffentliche Hotspots erstmals an Bedeutung. Mittlerweile hat sich der mobile Datentransfer in vielen Unternehmen etabliert. Das leistungsstarke Netz, das enorme Einsparungspotentiale und Produktionszuwächse realisiert, wird nun konvergent: mit Voice over WLAN (VoWLAN) schließt sich der Kreis zur mobilen Unternehmenslösung durch die flächendeckende Integration von Sprach-, Daten- und Videokommunikation in ein Netzwerk.

Der Schritt hin zur einheitlichen Infrastruktur für ortsunabhängige Kommunikation bedarf allerdings der genauen Planung. Wie Nextiraone im Rahmen der Business Breakfasts verdeutlichte, werden die Voice over WLAN Umgebungen individuell den Anforderungen und örtlichen Gegebenheiten der Unternehmen angepasst. Um die erforderliche hohe Verfügbarkeit der Daten- und Sprachkommunikation gewährleisten zu können, müssen zahlreiche Strahlungshemmer, von Stahlwänden, Bluetooth bis hin zur Mikrowelle in der Mitarbeiterküche, im Aufbau des Netzwerkes berücksichtigt werden.

Den Bedürfnissen des mobilen Mitarbeiters angepasst sind auch die Endgeräte. Ob das Unternehmen sich für den Einsatz von Handy oder Dual Mode Endgerät entscheidet, der User verfügt über den mobilen Zugang zum Firmennetzwerk und allen geschäftsrelevanten Informationen dort, wo er sich gerade befindet: im Büro, aber auch zu Hause, beim Partner und Kunden oder an öffentlichen Plätzen. Neben E-Mail, der meistgewünschten Mobility-Anwendung, werden zudem mobile Unified Communications Dienste wie Presence, Media Blending, Instant Messaging (IM) etc. verfügbar.

Mit der Zunahme an mobilen Anwendungen im Arbeitsalltag steigt aber auch die Gefahr für die Endgeräte. Das Handy als Datenspeichergerät, das mit dem Firmennetzwerk verbunden ist, wird zur Zielscheibe für Viren, Würmer und Co. Eine umfassende Security-Lösung, die auch die Mobiltelefone mit Firewalls, Spamschutz und Datenspeicherverschlüsselung vor schädlichen Angriffen schützt, wird damit unerlässlich.

"Mit unseren Business Breakfasts hat sich die hohe Relevanz des Themas Mobility in österreichische Unternehmen erneut bestätigt und unsere Besonderheit am Markt klar hervorgehoben: als herstellerunabhängiger Lösungsintegrator verfügen wir über die Expertise die Infrastruktur für Daten- und Sprachkommunikation sowie mobile Endgeräte und Anwendungen in eine Lösung zu integrieren, diese umfassend abzusichern und sie mittels unserer Managed Services zu servicieren und zu warten. Damit ermöglichen wir unseren Kunden eine Gesamtlösung aus einer Hand", resümiert Nicole Plein, Communications Manager Nextiraone Austria, die erfolgreiche österreichweite Veranstaltungsserie. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: