Infineon gründet Joint Venture in Südkorea Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.06.2009 apa/Rudolf Felser

Infineon gründet Joint Venture in Südkorea

Der angeschlagene Halbleiterhersteller will ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem südkoreanischen Unternehmen LS Industrial Systems gründen.

Der angeschlagene deutsche Halbleiterhersteller Infineon, der in Österreich ein Werk in Villach betreibt, will ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem südkoreanischen Unternehmen LS Industrial Systems gründen. Schwerpunkt des Joint Ventures sollen spezielle Module für elektronisch gesteuerte Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Kühlschränke, oder Klimaanlagen sein, teilten beide Unternehmen in München und Seoul mit.

Durch die gemeinsam entwickelten Module soll die Energieeffizienz der Geräte verbessert werden. An dem neuen Unternehmen unter dem Namen LS Power Semitech mit Sitz im südkoreanischen Cheonan südlich von Seoul wird LS Industrial Systems 54 Prozent halten und Infineon 46 Prozent.

Infineon will für das Joint Venture rund zwei Dutzend Arbeitsplätze aus Regensburg nach Südkorea verlagern. Es sei aber das Ziel, die Belegschaft in Regenburg zu halten, sagte eine Firmensprecherin. Mit rund 2.200 Beschäftigten ist Regensburg die größte Infineon-Fertigungsstätte in Deutschland. Der Konzern mit weltweit rund 29.100 Beschäftigten bemüht sich nach einem Auftragseinbruch und hohen Verlusten derzeit um staatliche Unterstützung. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: