Buchtipp: Innovationsforschung und Technologiepolitik in Österreich Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.06.2009 Michaela Holy

Buchtipp: Innovationsforschung und Technologiepolitik in Österreich

Themen der Innovationsforschung und internationaler Politikpraxis werden im Sammelband mit neuen Diagnosen und Entwicklungen in Österreich verglichen.

Die Beiträge im Sammelband „Innovationsforschung und Technologiepolitik in Österreich“ illustrieren neue Erfordernisse und Ansatzpunkte für politisches Handeln und gehen dabei auch der Frage nach, welche prinzipiellen Gestaltungsmöglichkeiten eine moderne Forschungs-, Innovations-, und Technologiepolitik (FTI-Politik) hat. Der Sammelband wurde von zwei Kooperationspartnern und elf MitarbeiterInnen des AIT Departments Foresight & Policy Development verfasst und ist im Studienverlag erschienen.

Österreich konnte in den letzten beiden Jahrzehnten seine internationale Position in Bezug auf Forschung, technologische Entwicklung und Innovation stark verbessern. Es konnte sich im Bereich Forschung und Innovation von einem Nachzügler zu einem Mitglied der Führungsgruppe in Europa entwickeln. Das Buch zeigt, wie die jüngsten Entwicklungen des österreichischen Innovationssystems und der FTI-Politik im europäischen Kontext einzuschätzen sind. Der Vergleich der österreichischen Situation mit Befunden aus ähnlichen Volkswirtschaften liefert die Grundlage zur Formulierung von Handlungsempfehlungen für die Politik.

Die heimische Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik hat zu dieser Entwicklung Österreichs beigetragen. Neue empirisch beobachtbare Entwicklungen, theoriebasierte Konzepte und Erfolgsmodelle aus anderen Ländern haben in jüngster Vergangenheit allerdings eine Reihe von Fragestellungen aufgeworfen. Diese sollen zur Reflexion anregen und neue Impulse für die heimische Innovationsforschung und Politik liefern.

Der Sammelband gibt Antworten darauf, welche grundsätzlichen Möglichkeiten der politischen Steuerung existieren, wie sich neue Formen der FTI-Politik legitimieren lassen oder welche Instrumente an Relevanz gewinnen werden. Die einzelnen Beiträge zeigen notwendige Erfordernisse auf und können als Basis für Empfehlungen für das politische Handeln gesehen werden.

ZUM BUCH Karl-Heinz Leitner ist langjähriger Mitarbeiter des Foresight & Policy Development Departments. Matthias Weber ist der Leiter des Geschäftsfeldes Research, Technology and Innovation Policy und Josef Fröhlich ist Head of Foresight & Policy Development. Foresight & Policy Development ist ein Department der größten außeruniversitären Forschungseinrichtung Österreichs, dem AIT Austrian Institute of Technology. Es beschäftigt sich mit Innovations- und Nachhaltigkeitsforschung zu den großen Herausforderungen der Zukunft. Zu diesen zählen etwa Ressourcenknappheit, Klimawandel, die zunehmende Komplexität sozialer und natürlicher Systeme oder Globalisierung.

Der Großteil der Buchbeiträge wurde von Mitarbeitern des AIT-Departments Foresight & Policy Development verfasst. Das Buch enthält die führende Expertise im Bereich FTI-Politikberatung in Österreich.

Karl-Heinz Leitner, Matthias Weber und Josef Fröhlich (Hg.): Innovationsforschung und Technologiepolitik in Österreich. Neue Perspektiven und Gestaltungsmöglichkeiten Studienverlag Gmbh; 1. Auflage Erschienen in der Reihe Innovationsmuster in der österreichischen Wirtschaftsgeschichte Band 5 304 Seiten ISBN-10: 3706545438

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: