Rettung für nasse Festplatten Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


26.06.2009 Rudolf Felser

Rettung für nasse Festplatten

Daten auf Computeranlagen, die überflutet wurden, können in einem Speziallabor für Datenrettung meistens wieder rekonstruiert werden.

Die aktuelle Hochwasserlage richtet nicht nur an Gebäuden und Einrichtungen, sondern auch an Computern und Servern schwere Schäden an. Diese Schäden müssen aber nicht endgültig sein: Daten auf Computeranlagen, die überflutet wurden, können in einem Speziallabor für Datenrettung meistens wieder rekonstruiert werden. "Wichtige Daten sind nicht unbedingt verloren, wenn die Festplatte nass wird oder unter Schlamm gerät", beruhigt Nicolas Ehrschwendner, Geschäftsführer von Attingo Datenrettung in Wien.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Datenrettung nasser Datenträger sei jedoch, dass die Platten so schnell als möglich in ein Speziallabor gelangen. Wichtig ist laut Ehrschwendner weiters, dass die Festplatten keinesfalls - etwa mit einem Fön - selbst getrocknet werden, da dadurch der Schaden noch vergrößert werden kann. Am besten werden die noch nassen Platten luftdicht verpackt (etwa in einem Plastikbeutel) und umgehend ins Labor geschickt.

Im Labor könne dann der Schaden erhoben werden und eine Rekonstruktion der Daten beginnen. Die Erfolgsquote in solchen Fällen liegt dabei nach Erfahrungen der Ingenieure bei Attingo jenseits der 90 Prozent.

Zur Illustration ein kleines Beispiel aus der jüngsten Vergangenheit: Ein Mann, gegen den in einem nordeuropäischen Land ein Strafverfahren lief, wollte seinen Computer mit belastendem Material – mehr oder weniger elegant – "entsorgen": Er versenkte die Maschine in einem Fluss, wo sie zwei Monate unbehelligt lag. Erst danach konnten Polizeitaucher das inzwischen völlig verschlickte Gerät bergen. Der Datenträger wurde umgehend zu den Ingenieuren in das europäische Speziallabor von Attingo Datenrettung nach Wien gebracht. Die Daten konnten wieder hergestellt und als Beweis vor Gericht verwendet werden. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: