GPA-djp freut sich über Expertengruppe bei Siemens SIS Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.07.2009 Rudolf Felser

GPA-djp freut sich über Expertengruppe bei Siemens SIS

Die Gewerkschaft geht davon aus, dass es bis Jahresende zu keinen betriebsbedingten Kündigungen kommt.

Die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) begrüßt die Einsetzung einer Expertengruppe als konkretes Ergebnis der Verhandlungen zwischen dem Vorstand der Siemens AG und dem Zentralbetriebsrat. "Wir gehen davon aus, dass es jedenfalls bis Jahresende zu keinen betriebsbedingten Kündigungen im Unternehmen Siemens SIS kommt und die Expertengruppe für die betroffenen Beschäftigten engagiert Lösungen zum Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze findet", so der stv. Bundesgeschäftsführer der GPA-djp, Karl Proyer.

"In der Expertengruppe müssen alle Möglichkeiten, von der Schaffung von Auffangstrukturen bis hin zu Arbeitsstiftungen für den Erwerb von Zusatzqualifizierungen für die betroffenen Mitarbeiter gefunden werden. Ziel muss sein, dass möglichst viele hochwertige Arbeitsplätze im Softwarebereich bei Siemens und am Wirtschaftsstandort Österreich erhalten bleiben. Es geht um konkrete Lösungen und sicher nicht um das Wechseln von politischem Kleingeld durch inhaltslose und wenig nützliche Zurufe. Die GPA-djp geht davon aus, dass die Expertengruppe so rasch als möglich mit der Umsetzungsarbeit beginnt. Sollte wider Erwarten die zwischen Siemens Management und Zentralbetriebsrat vereinbarte Vorgangsweise nicht eingehalten werden, so könne sich die Beschäftigten der Siemens SIS und der Siemens SIS Betriebsrat weiterhin auf die volle Unterstützung der GPA-djp verlassen", so Proyer. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: