Infineon Österreich holt Kurzarbeiter früher zurück Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


28.07.2009 apa/Michaela Holy

Infineon Österreich holt Kurzarbeiter früher zurück

Infineon holt in Österreich insgesamt 800 Mitarbeiter zwei Monate früher als geplant aus der Kurzarbeit.

Die Gründe für die frühere Rückholung der Kurzarbeiter lägen in einer deutlich besseren Auftragslage, wodurch die Auslastung gestiegen sei. Dazu gebe es bereits erste Produkt-Lieferengpässe wegen der erhöhten Nachfrage.

Wie Vorstandsvorsitzende Monika Kircher-Kohl erklärte, würden rund 340 Mitarbeiter weiterhin in Kurzarbeit verbleiben. Es sei erfreulich, dass man die Kurzarbeit für die Produktionsmitarbeiter beenden könne, so Kircher-Kohl. Die längerfristige Auftragslage erfordere jedoch ein Festhalten am Sparprogramm bis Ende September.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: