Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30.07.2009 apa/Rudolf Felser

Apollo-Einstieg bei Infineon könnte scheitern

Der Einstieg des Finanzinvestors könnte Scheitern. Der Grund ist, dass der Aktienkurs während der gesamten Bezugsfrist hoch geblieben ist.

Der angepeilte Einstieg des Finanzinvestors Apollo bei Infineon steht laut der "Financial Times Deutschland" vor dem Scheitern. Der Grund ist, dass die Kapitalerhöhung des Chipherstellers am Aktienmarkt bisher gut angenommen worden und deshalb der Aktienkurs während der gesamten Bezugsfrist hoch geblieben sei, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Bankenkreise.

"Es ist kaum noch möglich, dass Apollo 15 Prozent erreicht", sagte ein involvierter Banker. Infineon und Apollo lehnten einen Kommentar gegenüber der Zeitung ab. Apollo wollte im Rahmen einer Kapitalerhöhung knapp 30 Prozent an Infineon erwerben. Wenn Apollo weniger als 15 Prozent erreicht, haben die Amerikaner ein Rücktrittsrecht. Apollo-Kenner erwarten dem Bericht zufolge, dass der Fonds dieses auch nutzen wird. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: