Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.08.2009 Georg Schennet*

Gastkommentar: Neuer Arbeitskreis

Speziell für die Interessen der EPUs wurde von der WK Wien der Arbeitskreis "Ein-Personen-Unternehmen" ins Leben gerufen.

Kundennähe und eine ausgeprägte Serviceorientierung stellen im Arbeitsalltag des Gremiums Computer & Bürosysteme der WK Wien die bedeutenden Eckpfeiler dar. In diesem Zusammenhang legen wir großen Wert darauf, eine umfassende Beratungsleistung zu bieten. Als Obmann des Gremiums liegt mir die laufende Verbesserung unserer alltäglichen Arbeit und der damit einhergehenden Maßnahmen sehr am Herzen.

Ich darf Sie in diesem Zusammenhang auf unseren neuen Arbeitskreis aufmerksam machen. Aufgrund der Tatsache, dass die überwiegende Mehrzahl unserer Mitglieder Klein-/Kleinstunternehmen und EPU (Einpersonengesellschaften) sind, haben wir speziell für die Interessen dieser großen Mitgliedergruppe den Arbeitskreis »Ein-Personen-Unternehmen« ins Leben gerufen, um deren besondere Bedürfnisse in Hinblick auf Informationen und Leistungen der Wirtschaftskammer erfüllen zu können. Der Arbeitskreis repräsentiert die Mehrzahl der Unternehmer in unserer Fachgruppe, aber auch im Raum Wien, und wird von Peter Sittler geleitet. Er ist seit 1997 unternehmerisch tätig und selbst EPU in Favoriten. »Gerade wir Computer- und Bürosystemhändler haben in Zeiten der Wirtschaftskrise besondere Bedürfnisse nach Netzwerken in der Branche. Wir wollen unseren Mitgliedern nicht nur speziell zugeschnittene Leistungen und Informationen bieten, sondern wir wollen auch die Besonderheiten von uns Kleinstunternehmerinnen und -unternehmern besonders wertschätzen«, so Peter Sittler.

Die im Vorjahr neu eingerichtete Kredithotline der Wirtschaftskammer erfreut sich großer Beliebtheit. Intention für die Umsetzung dieses Beratungsprogramms war der Wunsch, den Mitgliedern auch eine umfassende Kreditberatung zu bieten. Alle Unternehmen, die diesen Service gerne in Anspruch nehmen möchten, können sich unter der Telefonnummer 01/514 50 -1020 melden. Die Nachfrage ist enorm und so kommt es, dass die WK-Wien-Experten mittlerweile bereits 1.300 Anfragen erfolgreich bearbeiten konnten. Die Experten der WK Wien klären mit den Beteiligten ab, warum beispielsweise ein Kreditansuchen abgelehnt wurde, um schnell Unklarheiten zu lösen und Nachbesserungen zu ermöglichen. Denn oftmals sind es Kleinigkeiten oder fehlende Unterlagen, die einer Kreditvergabe im Wege stehen. Eine rasche Unterstützungsleistung bei Liquiditätsengpässen ist das Ziel. Erster Schritt ist die telefonische Kontaktaufnahme, gefolgt von persönlicher Beratung und der Begeleitung von WKW-Experten zu Kreditgesprächen bei Banken und Förderstellen. Bereits im Vorfeld klären die Experten ab, ob realistische Chancen auf eine Kreditgewährung gegeben sind. Dem zugrunde liegen eine detaillierte Analyse der Finanzlage des Unternehmens und die Prüfung alternativer Finanzierungsmöglichkeiten.

* Dr. Georg Schennet ist Obmann des Gremiums Computer & Bürosysteme der WK Wien.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: