Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.11.2012 Mario Wanderer/apa

Austriamicrosystems (ams) kauft IDS-Gruppe zu

Der steirische Mikroelektronik- und Halbleiterhersteller austriamicrosystems (ams) teilte heute in einer Aussendung mit, dass er 100 Prozent der Anteile an IDS übernommen hat. IDS ist ein RFID-Designhaus spezialisiert auf hochintegrierte stromsparende IC-Lösungen.

ams kauft IDS-Gruppe zu.

ams kauft IDS-Gruppe zu.

© austriamicrosystems

Die Vereinbarung zu diesem Erwerb wurde am 22. Oktober fixiert. Über den Wert der Transaktion sei Stillschweigen vereinbart worden. Die IDS-Gruppe umfasst IDS d.o.o. (Slowenien) und IDS IP Holding AG mit ihrer 100-prozentige-Tochter IDS Microchip AG (beide Schweiz) und beschäftigt insgesamt etwa 20 Mitarbeiter.

Die ams mit Sitz in Unterpremstätten hat in den vergangenen Jahren eigenen Angaben zufolge eng mit IDS zusammengearbeitet und will die IDS-Aktivitäten vollständig in ihr bestehendes Wireless-Geschäft integrieren. Dank des bedeutenden Know-how von IDS in den Bereichen Wireless und Sensoren könne ams RFID-Komplettlösungen für LF, HF/NFC und UHF sowohl für Leser als auch für hochwertige Tags anbieten.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
comments powered by Disqus
   

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

Werden Sie CW-Premium User

Whitepaper downloaden, Printausgabe online lesen, Merkliste, Kommentieren, Ask Experts, News Alerts, Vorteilszone.

kostenlos registrieren



Programmierung & Hosting: