E-Mail-Marketing: Darf ich oder darf ich nicht? E-Mail-Marketing: Darf ich oder darf ich nicht? - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


23.06.2013 Rudolf Felser/pi

E-Mail-Marketing: Darf ich oder darf ich nicht?

E-Mail-Marketing boomt, aber die rechtlichen Rahmenbedingungen sind vielen Unternehmen unklar. Ein Online-Fragebogen vom E-Mail Marketing-Spezialisten dialog-Mail soll helfen.

© Fotolia

"Es ist eine der am häufigsten gestellten Fragen bei unseren Seminaren: Welche E-Mail-Adressen darf ich eigentlich legal für Marketing-Aktivitäten verwenden?", erklärt Michael Kornfeld, Geschäftsführer von dialog-Mail. Denn die Situation ist bei vielen Unternehmen ähnlich: Im Laufe der Zeit wurden aus unterschiedlichsten Quellen - Kunden-Datenbank, Gewinnspiele, Messen, eigene Website, etc. - Adressen gesammelt. "Damit stellt sich dann auch die Frage: Darf ich all diese Empfänger legal anschreiben, nur weil ich die E-Mail-Adresse gespeichert habe?", so Kornfeld. Genau diese Frage beantwortet der interaktive Ratgeber. "Ich weiß also nach wenigen Mausklicks, ob ich diese Adressen gefahrlos und legal für mein E-Mail-Marketing, wie zum Beispiel einen Kunden-Newsletter, verwenden darf - oder auch nicht." (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: