Facebook lässt Graph Search auf die Massen los Facebook lässt Graph Search auf die Massen los - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.07.2013 Thomas Cloer*

Facebook lässt Graph Search auf die Massen los

Facebook entlässt seine neue "Graph Search" heute in den Regelbetrieb. Der startet allerdings zuerst nur in den USA.

Zuerst wird die Graph Search für Facebook-Nutzer in den USA ausgerollt.

Zuerst wird die Graph Search für Facebook-Nutzer in den USA ausgerollt.

© Matt Harnack/Facebook

Das berichteten unter anderem die "New York Times" und "ABC News". Die Graph Search, zu Deutsch "Suche im Social Graph", war seit Januar im Beta-Test. Nutzer können damit verfeinerte Suchen mit bei Facebook gespeicherten Metadaten ausführen und beispielweise "Freunde, die die Beatles mögen" oder "Restaurants in Tokio, die meine Freunde geliked haben" suchen.

Zuerst wird die Graph Search für Facebook-Nutzer in den USA und andere User ausgerollt, die Facebook mit der Sprachvorgabe "American English" verwenden. Dieser Rollout dürfte einige Wochen in Anspruch nehmen. Wann die Suche im Social Graph für andere Länder und Sprachen kommt, ist bis dato nicht bekannt. Unklar ist ebenfalls, wann es eine mobile Version der Graph Search geben wird - bislang funktioniert das Feature nur auf der Desktop-Webseite.

* Thomas Cloer ist Redakteur der deutschen Computerwoche.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: