CeBIT 2014: AVM packt Gigabit-Technologie in FRITZ!-Produkte CeBIT 2014: AVM packt Gigabit-Technologie in FRITZ!-Produkte - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.03.2014 Rudolf Felser

CeBIT 2014: AVM packt Gigabit-Technologie in FRITZ!-Produkte

Unter dem Motto "Die Gigabit-Generation" präsentierte AVM auf der CeBIT 2014 neue FRITZ!-Produkte für WLAN, Glasfaser- und Kabelanschlüsse.

Die "Gigabit-Generation" der FRITZ!-Produkte von AVM.

Die "Gigabit-Generation" der FRITZ!-Produkte von AVM.

© AVM

Mit der FRITZ!Box 4080 erweitert AVM sein Angebot an Breitbandendgeräten um eine FRITZ!Box für den FTTH-Glasfaseranschluss (Fiber to the Home). Die FRITZ!Box 4080 ist über den WAN-Port mit Gigabit-Ethernet flexibel an der Optical Network Unit (ONU) oder direkt per SFP-Modul (Small Form Factor Pluggable) in Glasfasernetzen einsetzbar. Die FRITZ!Box 4080 verfügt über einen Gigabit-WAN-Port und vier Gigabit-LAN-Ports, funkt gleichzeitig mit 3 x 3 MIMO im 2,4- und 5-GHz-Band nach WLAN AC und N. Zwei analoge Telefonanschlüsse, die DECT-Basisstation, ein interner ISDN-Anschluss und zwei USB-3.0-Anschlüsse runden den Leistungsumfang der FRITZ!Box ab. Die FRITZ!Box 4080 im neuen, aufrecht stehenden, weißen Design, das mit den bisherigen Design-Traditionen deutlich bricht, basiert auf einer leistungsfähigen Hardware-Plattform, die Raum für kommende Entwicklungen bieten soll. Der Marktstart von FRITZ!Box 4080 ist für das 2. Halbjahr 2014 geplant.

Die FRITZ!Box 3490 ist dank leistungsstarkem Prozessor und WLAN AC die ideale Plattform für den reinen Datenverkehr. Sie eignet sich für jeden DSL-Anschluss, unterstützt Vectoring und sorgt für schnellste Internetverbindungen. Anwendungen wie IP-TV, Video on Demand oder Media Streaming im Heimnetz profitieren von den zwei schnellen, gleichzeitig nutzbaren WLAN-Netzen. Die FRITZ!Box 3490 funkt sowohl in der 5-GHz-Frequenz (WLAN AC) mit bis zu 1.300 MBit/s als auch im 2,4-GHz-Frequenzband (WLAN N) mit bis zu 450 MBit/s.  Die beiden USB-3.0-Anschlüsse der FRITZ!Box 3490 und die erweiterte NAS-Funktion mit Medienserver und integriertem Online-Speicher erschließen neue Möglichkeiten im Netzwerk. Allerdgins muss man auf die DECT-Telefoniefunktionen des "großen Bruders" 7490 verzichten. Ab dem 2. Quartal 2014 ist FRITZ!Box 3490 voraussichtlich im Handel erhältlich.

Mit dem FRITZ!WLAN Repeater 1750E zeigt AVM erstmals einen leistungsstarken WLAN-Repeater, der gleichzeitig in zwei Frequenzbändern funkt. Er nutzt die Vorteile von WLAN AC mit bis zu 1.300 MBit/s (5 GHz) sowie WLAN N mit bis zu 450 MBit/s (2,4 GHz) und ist abwärtskompatibel zu den Standards WLAN 802.11g/a/b. Über den Gigabit-LAN-Anschluss können auch netzwerkfähige Geräte ohne eigenen WLAN-Funk in das Heimnetz eingebunden werden. Durch das WPS-Verfahren ist der Repeater per Knopfdruck schnell in das Heimnetz integriert und für WLAN-Sicherheit sorgt die WPA2-Verschlüsselung. Hilfreich für eine optimale Platzierung des Repeaters sind fünf LEDs, welche die Qualität der WLAN-Stärke anzeigen. Der Marktstart von FRITZ!WLAN Repeater 1750E ist ebenfalls für das 2. Quartal 2014 geplant.

Der FRITZ!WLAN Repeater DVB-C wiederum kombiniert die Funktionen eines DVB-C-Tuners und eines WLAN-AC-Repeaters in einem Gerät. AVM integriert mit diesem FRITZ!-Produkt Live TV ins Heimnetz. Mit dem neuen WLAN-DVB-C-Repeater werden freie Kabel-TV-Programme direkt ins Heimnetzwerk auf Notebooks, Tablets und Smartphones gestreamt. Dabei wird das TV-Signal vom Kabel-TV-Anschluss über WLAN im ganzen Netzwerk verteilt. Als TV-Empfänger dient die neue FRITZ!App TV, die mit Marktstart für iOS und Android zur Verfügung stehen soll. Über den weit verbreiteten und beliebten VLC-Player lässt sich das TV-Programm auch auf PC oder Notebook abspielen. Der FRITZ!WLAN Repeater DVB-C ist auch ein vollwertiger WLAN-AC-Repeater. Er funkt gleichzeitig in den Frequenzen 5 GHz (WLAN AC) und 2,4 GHz (WLAN N) und sorgt im gesamten Heimnetz für höchste Gigabit-Performance. Der integrierte Dual-Band-TV-Tuner erlaubt die parallele Übertragung von zwei unterschiedlichen TV-Streams. Je nach Bedarf ist über den LAN-Port auch der Anschluss von weiteren Endgeräten möglich. FRITZ!WLAN Repeater DVB-C ist voraussichtlich Anfang des 3. Quartals 2014 erhältlich.

Der FRITZ!WLAN Stick AC 860 bietet eine Übertragungsrate von bis zu 866 MBit/s. Der Stick funkt darüber hinaus auch in der 2,4-GHz-Frequenz für WLAN N mit Datenraten von bis zu 300 MBit/s. Für einfache Installation einer verschlüsselten Funkverbindung sorgen das standardisierte WPS-Verfahren sowie die Stick & Surf-Technologie von AVM. FRITZ!WLAN Stick AC 860 unterstützt Windows 8.1, 8, 7, Vista und XP (SP 3). Der Marktstart von FRITZ!WLAN Stick AC 860 ist für das 2. Quartal 2014 geplant.

Last but not least: Mit FRITZ!Powerline 1000E präsentiert AVM ein neues Powerline-Produkt für einen Datendurchsatz von bis zu 1 GBit/s über die Stromleitung. Gigabit-Powerline basiert auf dem HomePlug-AV2-Standard und setzt auf das von WLAN bekannte MIMO-Verfahren für mehr Datendurchsatz. Im Vergleich zu Powerline der 500-MBit/s-Klasse sind mit FRITZ!Powerline 1000E zwischen 60 und 80 Prozent höhere Datenraten sowie eine robustere Übertragung möglich – bei gleichbleibend niedrigem Stromverbrauch, verspricht der Hersteller. Dank des MIMO-Verfahrens sollen die Verbindungen auch bei größeren Distanzen (im Randbereich des Stromnetzes) deutlich robuster werden. Wie alle FRITZ!Powerline-Produkte ist auch das neue Gigabit-Powerline-Gerät ab Werk verschlüsselt.  Außerdem ist das neue Gigabit-Produkt abwärtskompatibel zu Adaptern der 200-MBit/s- und 500-MBit/s-Klasse. FRITZ!Powerline 1000E kommt voraussichtlich im 2. Quartal diesen Jahres in den Handel. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: