FRITZ!Box 4020: AVMs Einstieg in den WLAN-Router-Markt FRITZ!Box 4020: AVMs Einstieg in den WLAN-Router-Markt - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.06.2015 Rudolf Felser

FRITZ!Box 4020: AVMs Einstieg in den WLAN-Router-Markt

Liebling, ich habe die FRITZ!Box geschrumpft: Die FRITZ!Box 4020 ist deutlich kleiner, bietet dafür aber auch keine DECT- und Modem-Funktion. Auch der Preis ist kleiner.

AVM FRITZ!Box 4020 und 7490 im Vergleich: So klein, und darf schon FRITZ!Box sein.

AVM FRITZ!Box 4020 und 7490 im Vergleich: So klein, und darf schon FRITZ!Box sein.

© AVM

AVM ist bekannt für seine All-in-one-Modems für DSL oder Kabel, die neben dem Modem auch einen integrierten WLAN-Router bieten. Nun steigt das Berliner Unternehmen mit der FRITZ!Box 4020 gegen Netgear, TP-Link & Co. in den Ring und bietet ein reines WLAN-Modem mit fast allen Vorzügen seiner komfortablen FRITZ!OS-Firmware. Es ist dadurch leicht am bestehenden Internet-Modem einsetzbar, beispielsweise wenn der Internet-Anbieter keine alternative Hardware als Zugangsgerät erlaubt. Ein weiterer Vorteil der neuen FRITZ!Box 4020 ist ihrer Größe: Sie ist deutlich kompakter als ihre "großen Schwestern".

Die FRITZ!Box 4020 ist mit einem WAN-Port (Fast Ethernet) und vier LAN-Anschlüssen (ebenfalls Fast-Ethernet, auf Gigabit-Ethernet muss man verzichten) sowie einer NAS-Funktion ausgestattet. Mit 450 MBit/s im 2,4-GHz-Frequenzband bietet sie schnelles WLAN N (3 x 3 MIMO) mit WPS, funkt jedoch nicht im 5-GHz-Band. Sie verfügt zudem über einen USB-2.0-Port und unterstützt UMTS-, HSPA- und LTE-/4G-Surf-Sticks für einen optionalen Internetzugang über das Mobilfunknetz, auch als Fall-Back. Fünf Jahre Garantie sind ebenfalls keine Selbstverständlichkeit in diesem Marktsegment.

Die Firmware FRITZ!OS bietet unter anderem einen WLAN-Gastzugang, Kindersicherung oder VPN. Die kostenlosen FRITZ!Apps bieten darüber hinaus weitere Möglichkeiten für die FRITZ!Box. Auf DECT-Funktionen muss man ebenfalls verzichten, eine IP-Telefonie-Anlage ist aber an Bord.

Die FRITZ!Box 4020 ist ab sofort um 59 Euro im Handel erhältlich. Wie ein AVM-Sprecher gegenüber Computerwelt.at bestätigt hat auch in Österreich. Erstmals wurde der Marktstart demzufolge gleichzeitig in Österreich und Deutschland kommuniziert. Die Händler-seitige Nachfrage soll AVM zufolge auch in Österreich groß sein, das Gerät sollte also bald bei allen größeren Elektronik-Märkten zu finden sein – sofern es nicht bereits im Regal steht. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: