Forscher schicken zehn Tbps durch Glasfaser Forscher schicken zehn Tbps durch Glasfaser - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


28.03.2013 pte

Forscher schicken zehn Tbps durch Glasfaser

Wissenschaftlern ist es im Rahmen des australischen Forschungskonsortiums Centre of Excellence for Ultrahigh Bandwidth Devices for Optical Systems gelungen, mit einer energieeffizienten Lösung zehn Terabit pro Sekunde über mehr als 850 Kilometer zu übertragen und das mit handelsüblicher Hardware über eine Glasfaser.

Die Entwicklung ist sehr interessant als Möglichkeit, den steigenden Bedarf an Bandbreite zu decken.

Die Entwicklung ist interessant als Möglichkeit, den steigenden Bedarf an Bandbreite zu decken.

© Pixelio

Dazu haben sie einen gängigen optischen Switch so umprogrammiert, dass er das verfügbare Wellenlängen-Band wirklich lückenlos nutzen kann. Das stellt eine kostengünstige Kapazitätssteigerung für Glasfaser-Netzwerke in Aussicht.

Das Team hat für seinen Zugang einen wellenlängen-selektiven Schalter (Wavelength Selective Switch, WSS) des Herstellers Finisar genutzt, der für die Datenübertragung per optischem Wellenlängenmultiplexverfahren gedacht ist. Dabei sind sogenannte Schutzbänder zwischen den als Datenkanal genutzten Wellenlängen nötig. Diese Lücken im Übertragungsspektrum kommen letztlich vergeudeten Kapazitäten gleich, so Arthur Lowery, Elektro- und Computertechniker der Monash University gegenüber The Register. Eben hier setzt das Team an, zu dem auch Forscher der University of Sydney zählen.

Die Ingenieure haben den Finisar-Switch so umprogrammiert, dass dank einer speziellen Codierung der Daten auch die bisher ungenutzten Lücken zur Übertragung verwendet werden können. Dadurch erlaubt eine einzelne Glasfaser deutlich höhere Datenraten wie die im Experiment nachgewiesenen zehn Terabit pro Sekunde. "Wir haben eine Möglichkeit gefunden, die Datenhighways zwischen Städten und Ländern viel effizienter zu machen, bei minimalen Zusatzinvestitionen", meint Lowery. Vor allem Endkunden könnten relativ bald davon profitieren.

Die Entwicklung ist sehr interessant als Möglichkeit, den steigenden Bedarf an Bandbreite zu decken - die Monash University verweist auf Schätzungen, dass dieser innerhalb eines Jahrzehnts auf das 100-Fache wächst. "Lösungen, die Datenübertragungen im Terabit-Bereich mittels Glasfaser ermöglichen, zeigen die Zukunftssicherheit von Glasfaser und FTTH-Installationen", meint dazu Hartwig Tauber, Generaldirektor des FTTH Council Europe, gegenüber der Nachrichtenagentur pressetext.

"Eine weitere Erhöhung der Bandbreiten ist in Glasfasernetzen problemlos möglich, ohne deshalb erneut Grabe- oder Installationsarbeiten durchführen zu müssen", betont der Experte. Genau damit soll die australische Entwicklung in der Praxis punkten. Die effizientere Nutzung existierender Netzwerke durch eine optimierte Datenübertragung könnte Lowery zufolge das Verlegen zusätzlicher, parallel laufender Glasfasern unnötig machen. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: