IFA: Samsung nimmt Kampf mit Apple auf Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.09.2011 pte/Rudolf Felser

IFA: Samsung nimmt Kampf mit Apple auf

Am Samstag wurde das Galaxy Tab 7.7 vom Messestand entfernt. Hintergrund ist ein Streit zwischen Apple und Samsung, der nun schon in mehreren Ländern läuft.

Am Freitag wurde der neue Samsung-Tablet "Galaxy Tab 7.7" auf der weltweit größten Elektronik-Messe IFA in Berlin mit dem Vermerk "Nicht zum Verkauf in Deutschland" ausgestellt. Am Samstag wurde das Produkt vom Messestand entfernt. Hintergrund ist ein Streit zwischen Apple und Samsung, der nun schon in mehreren Ländern läuft. Apple wirft Samsung vor, mit den Tablets und Smartphones der Galaxy-Reihe das iPad und iPhone zu kopieren. Umso mehr stehen die Wave-Smartphones derzeit auf der IFA im Rampenlicht.

WAVE AUF DER IFA Im Rahmen der IFA 2011 gab Samsung die Markteinführung drei neuer Wave-Smartphones mit dem eigenen mobilen Betriebssystem Bada 2.0 bekannt. Neben dem Einsteigermodell "Wave Y" und dem Mittelklassemodell "Wave M" soll das Bada-Flaggschiff "Wave 3" die User überzeugen.

Mit neuen Funktionen wie Multi-Tasking, Wi-Fi Direct, Spracherkennung und Near Field Communication, mit dem Smartphone-Nutzer Fotos und Dateien ohne Internetverbindung austauschen, mit dem Handy bezahlen und Bus- und Bahnkarten aufladen können, unternimmt Samsung einen neuen Anlauf auf dem Smartphone-Markt.

"In jedem Gerät ist das volle Ausmaß unserer Anstrengungen zu erkennen. Wir haben bedienungsfreundliche Smartphones entwickelt, die den Markt inspirieren werden", sagt JK Shin, Präsident der Mobilfunksparte von Samsung, gegenüber der Nachrichtenagentur pressetext. Bei den neuen Wave-Modellen wurde das Vollmetal-Design des Gehäuses beibehalten, das dank anodisiertem Aluminium wie aus einem Guss und sehr elegant wirkt.

Neben dem Aussehen sind jedoch vor allem die genannten technischen Neuerungen für die User interessant. In Konkurrenz zu Apple steht hierbei "Samsung Apps", ein eigener Marktplatz von Samsung für mobile Anwendungen. Samsung Social Hub und Music Hub ermöglichen zudem das Herunterladen von Songs und Alben.

Mit "Ch@tON", einem firmeneigenen mobilen plattformübergreifenden Messaging-Dienst von Samsung, kann man nicht nur weltweit seine Freunde und Kontakte verknüpfen, sondern auch Gruppen-Chats einrichten, während ein Web-Client den Austausch von Inhalten und Unterhaltungen zwischen Handys mit Ch@tON-App und PC erlaubt. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: