LG V300: All-in-One-PC mit bequemem 3D Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


31.05.2011 pte

LG V300: All-in-One-PC mit bequemem 3D

Der Elektronikkonzern LG hat seinen V300 angekündigt. Der All-in-One-PC nutz die passive 3D-Technologie des Herstellers – mit leichten Polarisations- statt klobigen Shutter-Brillen.

Das 23-Zoll-Gerät präsentiert sich also als Entertainment-Zentrale mit "komfortablem" 3D-Erlebnis. LG präsentiert den All-in-One-PC diese Woche im Rahmen der Computex der Öffentlichkeit, ehe er mit Juli zunächst in Südkorea auf den Markt kommt. Ein Europastart ist ebenfalls geplant. Der genaue Termin dafür steht aber noch nicht fest.

LG setzt beim V300 wie in seinen Cinema-3D-Fernsehern auf die hauseigene FPR-Technologie (Film-type Patterned Retarder), die ähnlich wie 3D im Kino polarisiertes Licht nutzt. Daher kommt das Gerät mit passiven 3D-Brillen aus, die leichter sind als aktive Shutter-Brillen, kein Flimmern verursachen und keinen Akku haben, der leer laufen kann. Zudem stellt LG bei seinem All-in-One-PC dank IPS und "Color Shift"-Technologie zur Farboptimierung ein gutes 3D-Erlebnis auch für User in Aussicht, die nicht in rechtem Winkel vor dem Display sitzen.

Der V300-Bildschirm bietet 1.920 mal 1.080 Pixel Auflösung und fällt mit nur 44,65 Millimetern Dicke sehr schlank aus. LG wird verschiedene Gerätekonfigurationen anbieten, wobei noch nicht klar ist, ob es vorgegebene Ausführungen sein werden oder Kunden ihr System frei zusammenstellen können. Die möglichen Spitzen-Spezifikationen sind jedenfalls beachtlich – beispielsweise Core-i7-Prozessor, acht Gigabyte RAM und eine Multimedia-Grafikkarte vom Typ AMD Radeon HD 6650M. Ebenfalls verfügbar ist ein Drei-Kamera-System, das eine komfortable Multitouch-Bedienung verspricht.

Je nach Ausführung wird der V300 eine echte 3D-Multimedia-Zentrale, denn auch ein Blu-ray-Laufwerk sowie ein TV-Tuner zählen zu den möglichen Ausstattungsoptionen. Somit kann der All-in-One-PC, der eine 64-Bit-Version von Windows 7 als Betriebssystem nutzt, als wirklich vielseitiges 3D-Entertainment-Gerät herhalten. Für kleine Brieftaschen wird es aber auch Ausführungen ohne 3D-Display geben.

Konkrete Angaben zur Preisgestaltung hat LG indes noch nicht gemacht. Diese werden voraussichtlich erst kurz vor dem Produktstart folgen, zunächst also für Südkorea. Auf den Markt kommen soll es in weiterer Folge nicht nur in Europa, sondern auch im Nahen Osten und weiteren Teilen Asiens. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: