Profi-Workstation - Fujitsu Celsius Ultra im Test Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.11.2009 Alexander Kuch*

Profi-Workstation - Fujitsu Celsius Ultra im Test

Der Fujitsu Celsius Ultra ist eine Profi-Workstation, die bei Ausstattung und Leistung im Test allerhöchsten Ansprüchen genügt.

Der Fujitsu Celsius Ultra markiert im Produktportfolio des PC-Herstellers eine neue Ära: Fujitsu sendet eine Profi-Workstation zum Test, die bei der Ausstattung keine Kompromisse macht und bei der Leistung in der allerersten Liga mitspielen möchte. Aber nicht nur Computerspieler sollen durch den Boliden angelockt werden: Die Bezeichnung "Workstation" und das Betriebssystem Windows Vista Business sollen den Fujitsu Celsius Ultra auch für professionelle Nutzer im Bereich der 3D-Anwendungen interessant machen. Aus diesem Grund verzichtet Fujitsu wohl auch auf ein auffallendes Gehäusedesign und Casemodding-Effekte, wie sie bei reinen Spiele-PCs heutzutage gängig sind. Der stolze Preis für das Kraftpaket liegt bei 4000 Euro.

Ausstattung: Bei der Ausstattung bringt der Fujitsu Celsius Ultra alles zum Test mit, was gut und teuer ist: Der Intel Core i7 Extreme 975 ist das derzeitige Spitzenmodell des Chip-Herstellers. In unserem Test lief der Prozessor unter Volllast mit einer maximalen Taktfrequenz von 3,8 GHz. Die Hauptplatine mit Intels X58-Chipsatz hat Fujitsu nach eigenen Angaben selbst gefertigt. Satte 12 GB Arbeitsspeicher von Samsung sind im Fujitsu Celsius Ultra verbaut. Auf der Festplatte Western Digital WD1500HLFS mit 150 GB Kapazität und einer Rotationsgeschwindigkeit von 10.000 Umdrehungen pro Minute ist das Betriebssystem installiert. Weitere zwei Terabyte-Festplatten von Seagate erhöhen die gesamte Festplattenkapazität auf 2,15 Terabyte.

Auch bei der Grafiklösung setzt der Fujitsu Celsius Ultra auf allerhöchste Leistung: Die beiden Grafikkarten Nvidia Geforce GTX 295 von EVGA haben jeweils zwei Grafikchips; jeder GPU sind 896 MB GDDR3-Speicher zugeordnet. Im SLI-Verbund können die vier Grafikchips also auf einen Gesamtspeicher von 3584 MB zurückgreifen. Bei unserem Testexemplar des Fujitsu Celsius Ultra war nach dem ersten Hochfahren in der Nvidia-Systemsteuerung der SLI-Modus allerdings deaktiviert. In diesem Modus verbraucht der Rechner zwar etwas weniger Strom, bringt aber längst nicht die erwartete Höchstleistung. Achten Sie also darauf, dass Sie vor dem Start Ihrer Computerspiele oder 3D-Anwendungen den SLI-Modus an dieser Stelle aktivieren.

HARDWARE-AUSSTATTUNG UND BETRIEBSSYSTEM Der integrierte DVD-Brenner des Fujitsu Celsius Ultra kann Blu-ray-Medien zwar lesen, aber nicht beschreiben. Zum Vergleich: Der Acer Aspire G7710 Predator Conqueror hatte zum selben Preis bereits einen Blu-ray-Brenner und als zweites Laufwerk einen DVD-Brenner eingebaut. Der Kartenleser auf der PC-Vorderseite ist für die Formate CF/SM/MS/SD und MMC gedacht. Eine positive Überraschung ist, dass der Fujitsu Celsius Ultra statt dem üblichen Soundchip auf der Hauptplatine eine echte Soundkarte vorweisen kann: Die Creative Sound Blaster X-Fi Titanium stellt auch anspruchsvolle Computerspieler und Heimkino-Fans zufrieden.

Neben einer seriellen Schnittstelle und zwei PS/2-Ports verfügt der Fujitsu Celsius Ultra über 4 DVI-Anschlüsse, aber nur 8 USB-Buchsen. Auch hier sind andere PCs dieser Preisklasse großzügiger ausgestattet: Der Spiele-PC Wortmann Terra PC-Gamer 8500 i940 VU verfügt beispielsweise über 13 USB-Anschlüsse, Standard sind hier etwa 10-12 USB-Ports. Für Besitzer einer digitalen Videokamera erfreulich sind die beiden Firewire-Buchsen beim Fujitsu Celsius Ultra - andere Hersteller lassen diese mittlerweile weg. Allerdings fehlt dem Fujitsu Celsius Ultra eine eSATA-Schnittstelle. Die Soundkarte ist für das Heimkino-Erlebnis mit zwei S/P-DIF-Anschlüssen (Ausgang und Eingang) sowie drei Audio-Buchsen für ein Surround-Lautsprecherset bestens gerüstet.

Im Lieferumfang unseres Testgeräts des Fujitsu Celsius Ultra befand sich die Laser-Maus Fujitsu GL5600, eine PS/2-Tastatur sowie 2 DVI-zu-VGA-Adapter. Ein Rätsel blieb uns, warum Fujitsu anstelle eines solchen Adapters nicht gleich einen DVI-zu-HDMI-Adapter beigelegt hat.

Betriebssystem: Hersteller von Spiele-PCs legen ihren Boliden üblicherweise die Home-Premium-Variante von Windows 7 oder Vista bei. Der Fujitsu Celsius Ultra wird allerdings mit Vista Business 64-Bit ausgeliefert. Auf der einen Seite fehlen damit Elemente wie das Windows Media-Center, der integrierte MPEG2-Codec für die DVD-Wiedergabe und das Programm DVD-Maker. Die DVD-Wiedergabe alleine mit Windows Media Player ist also nicht möglich; dafür liegt dem Fujitsu Celsius Ultra Cyberlink PowerDVD 9 bei. Auf der anderen Seite unterstützt Vista Business in der 64-Bit-Variante einen Arbeitsspeicherraum von bis zu 128 GB; bei der Home-Premium-Version sind es nur 16 GB. Mit den Funktionen speziell für Business-Kunden wie Datenverschlüsselung und Volume-Schattenkopie hat Fujitsu wohl eher professionelle Anwender im Fokus. Mit einem einfachen Trick könnte Fujitsu allerdings beide Käuferschichten gleichzeitig zufriedenstellen - nämlich mit der Ultimate-Variante, in der alle Funktionen enthalten sind. Die von uns getesteten Spiele-PCs Avistron Raptor Extreme und Wortmann Terra PC-Gamer 8500 i940 VU hatten Windows Vista Ultimate 64-Bit an Bord.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: