So wird Ihr Netbook schneller & sicherer Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.01.2010 Reto Vogt*

So wird Ihr Netbook schneller & sicherer

Netbooks sind zwar günstig, aber mager ausgestattet und langsam. Doch die Minis können Sie ganz einfach optimieren. Viele Tipps helfen auch Notebooks.

Das Netbook hat einen gewaltigen Boom erlebt. Der Hauptgrund dafür sind die günstigen Preise. Die gehen aber einher mit Abstrichen in Punkto Leistung und Ressourcen. Schuld daran sind aber nicht nur die Hardware-Komponenten, sondern auch die installierte Software und ungünstige Voreinstellungen. Mit den folgenden Tipps tunen Sie Ihr Netbook in den Bereichen "Sicherheit", "Betriebssystem", "Internet", "Hardware" und "Software". Dadurch wird Ihr Gerät schneller und leistungsfähiger. Netbooks werden meist mit Windows XP oder Linux verkauft - viele wählen aber das vertraute Windows. Deshalb beziehen sich unsere Tipps hauptsächlich auf das Microsoft-System.

Beim Netbook ist die Sicherheit besonders wichtig. Es ist sehr klein und darum ein gutes Ziel für Diebe. Außerdem gehen Anwender mit dem portablen Netbook unterwegs oft über ungesicherte Zugangspunkte ins Internet. Mit unseren Tipps sind Sie für solche Situationen gerüstet.

SO ERHÖHEN SIE DIE SICHERHEIT Versehen Sie Ihr Windows-Konto unbedingt mit einem Passwort. Falls das Netbook abhanden kommt, ist der Zugang gesperrt. Gehen Sie via "Start/Systemsteuerung/Benutzerkonten/Konto ändern" zu Ihrem Windows-Konto. Klicken Sie es an und wählen Sie "Kennwort erstellen". Geben Sie das gewünschte Passwort und den geforderten Hinweis ein. Bestätigen Sie mit Kennwort erstellen. Heikle Dateien schützen Sie besser mit der Freeware Truecrypt.

Sicher mit Service Pack: Microsoft hat zuletzt das Service Pack 3 (SP3) für Windows XP veröffentlicht. Es beinhaltet jedes bis dahin erschienene Sicherheits-Update und muss deshalb zwingend installiert sein. Gehen Sie in Windows zu "Start/Ausführen", geben Sie "msinfo32" ein und bestätigen Sie per OK. Prüfen Sie unter "Version", ob das SP3 bereits installiert ist. Falls nicht, laden Sie es herunter und installieren Sie es. Hinweis: Vergessen Sie auch nicht, unter "Systemsteuerung/Sicherheitscenter/Automatische Updates" die Option "Automatisch" zu markieren. So landen die neuesten Patches immer automatisch auf Ihrem Netbook.

Auf jedes Netbook gehört ein Virenscanner. Beispielsweise das kostenlose Programm Avira AntiVir, da dieses wenige Ressourcen verbraucht. Richtiges Verhalten: Wenn Sie unterwegs surfen, haben Sie nicht dieselbe Verbindungs-Sicherheit wie zu Hause. Loggen Sie sich deshalb niemals in Ihr Homebanking-Konto ein und führen Sie keine Kreditkartenzahlungen via Internet durch. Achten Sie darauf, dass Sie nur mit einer verschlüsselten WLAN-Verbindung ins Web gehen. Speziellen Schutz beim Surfen über Hotspots verspricht die Freeware Hotspot Shield.

SO WIRD IHR NETBOOK SCHNELLER Dauert das Hochfahren des Netbooks zu lange, sollten Sie die Anzahl Programme reduzieren, die automatisch beim Windows-Start geladen werden. Wählen Sie "Start/Ausführen" und tippen Sie "msconfig" ein. Bestätigen Sie mit OK. Gehen Sie jetzt zu Systemstart und deaktivieren Sie alle Programme, die Sie nicht regelmäßig brauchen - zum Beispiel den RealPlayer oder QuickTime. Schließen Sie mit dem Befehl Übernehmen/OK ab und führen Sie den verlangten Windows-Neustart durch.

Ab Werk sind viele Netbooks mit unnötigen Testversionen von Virenscannern, Microsoft Office oder Toolbars für den Internet Explorer ausgerüstet. Das Entfernen dieser Software bringt mehr Festplattenplatz und Tempo. Öffnen Sie das Menü "Start/Systemsteuerung" und gehen Sie zu "Software". Markieren Sie alles, was Sie nicht mehr brauchen. Klicken Sie auf Entfernen.

Noch mehr Tempo kitzeln Sie aus Ihrem Netbook, wenn Sie die Oberfläche von Windows XP auf das Nötigste abspecken. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählen Sie Eigenschaften. Unter "Design" greifen Sie zu "Windows - klassisch". Bestätigen Sie Ihre Wahl mit OK. Nun klicken Sie mit Rechts auf die Windows-Taskleiste am unteren Bildschirmrand und wählen Eigenschaften. In der Registerkarte Startmenü nehmen Sie "Klassisches Startmenü" und schließen per OK ab.

SO HÄLT DER NETBOOK-AKKU LÄNGER Mit wenigen Handgriffen verlängern Sie die Akku-Laufzeit eines Netbooks massiv. Aktivieren Sie als Erstes den Energiesparmodus. Diese Funktion finden Sie links von der Windows-Systemuhr. Klicken Sie auf das entsprechende Icon (Batteriesymbol oder Ähnliches) und entscheiden Sie sich für die Option "Minimaler Energieverbrauch" oder ähnlich.

Entfernen Sie den Akku, wenn Sie mit dem Netbook zu Hause im Netzbetrieb arbeiten. So hat er eine längere Lebensdauer. Schalten Sie zudem alle unbenützten Schnittstellen wie zum Beispiel WLAN und Bluetooth aus, solange Sie diese nicht verwenden. Dafür sind bei den meisten Netbooks extra Knöpfe am Gehäuse angebracht. Falls nicht, drücken Sie die Funktionstaste Fn sowie F2. Weitere Akku-Laufzeit bringt das Abdunkeln des Displays. Das machen Sie mit der Tastenkombination Fn+F4. Achtung: Die Tastenkombinationen können sich je nach Gerät unterscheiden. Suchen Sie nach ähnlichen Sondertasten auf Ihrem Keyboard.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: