Toshiba will in der Krise mit Qualität und Service punkten Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


03.06.2009 Alexander Wolschann

Toshiba will in der Krise mit Qualität und Service punkten

Toshiba hat die Business-Notebook-Serie um fünf Modellgruppen erweitert.

Toshiba hat die Business-Notebook-Serie um fünf Modellgruppen erweitert. Neben zwei neuen Konfigurationen aus der Tecra Serie (M10 und A10) wurden auch drei Satellite Pro Modelle vorgestellt. Die Geräte sind für Geschäftsanwender gedacht und können in verschiedenen Konfigurationen bestellt werden. Toshiba setzt dabei auch auf Garantieleistung und den Vorort-Service in Österreich.

Highlight der Neuvorstellungen ist das A10-M19. Wesentlicher Bestandteil sind das stoßfeste Design sowie ein Festplattenschutz, ein Fingerabdruck-Leser und eine spritzwassergeschützte Tastatur. Das neue Tecra A10-19M gibt es ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 1.349 Euro.

Zu diesem Preis hat das Tecra A10-19M Intels Core2 Duo P8700 (2,53 GHz), drei GB RAM, eine 320-GByte-Festplatte, einen 15,4 Zoll WXGA-TFT sowie Bluetooth an Bord. Für dieses Modell bietet Toshiba eine internationale Bring-In-Garantie von zwei Jahren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine Garantieverlängerung auf vier Jahre zu vereinbaren. Das Notebook misst 36x26,5x4 Zentimeter und wiegt rund 2,8 Kilogramm. Als Betriebssystem ist die Business Edition von Windows Vista vorinstalliert, Windows XP Professional liegt als OEm-Recovery-DVD bei.

DOPPELGARANTIE FÜR TECRA A10 Toshiba verlängert mit dem Tecra A10-19M die bekannte Doppelgarantie, die der Hersteller im April 2007 für die Tecra A8-Modelle eingeführt hat, bis zum 30. September 2009. Kunden, die bis dahin in Österreich ein Tecra A10 Notebook erwerben und sich registrieren, erhalten bei einem Garantiefall im Rahmen der Herstellergarantie innerhalb der ersten zwölf Monate neben der Reparatur auch noch den vollen Notebook-Kaufpreis zurückerstattet.

Das Tecra M10 ist mit einem 14,1-Zoll-Display ausgestattet. Das Notebook ist mit den Intel-Prozessoren T9950 mit 2,66 GHz oder P8600 mit 2,4 GHz erhältlich. Die Festplatte fasst je nach Ausstattung 250 GB oder 320 GB, der Arbeitsspeicher beträgt vier beziehungsweise drei GB. Als Grafikkarte kommt die Nividia Quadro NVS 150M zum Einsatz. Das Tecra M10 verfügt über WLAN 802.11 b/g/n und Bluetooth V2.1 für den drahtlosen Datenaustausch. Für alle Konfigurationen garantiert Toshiba eine zwölfmonatige Plattform- und Imagestabilität. Auch bei 14,1-Zoll-Notebooks gehören Festplattenschutz, Toshiba Timer-Diebstahlschutz und die spritzwassergeschützte Tastatur zur Grundausstattung. Das Notebook ist ab 1.150 Euro erhältlich.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: