Apple aktualisiert Innenleben des iMac Apple aktualisiert Innenleben des iMac - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


24.09.2013 Rudolf Felser

Apple aktualisiert Innenleben des iMac

Die neuen iMacs von Apple haben sich äußerlich nicht verändert, werden aber unter anderem mit aktuellen Intel-Prozessoren und WLAN nach dem Standard 802.11ac ausgeliefert.

Äußerlich hat sich bei den neuen iMacs nichts getan.

Äußerlich hat sich bei den neuen iMacs nichts getan.

© Apple

Wer bei den Äußerlichkeiten auf eine ähnlich radikale Wandlung wie beim neuen Mac Pro gewartet hat, wurde enttäuscht. Geändert haben sich bei den iMacs nur die inneren Werte. Das 21,5-Zoll-Einstiegsmodell des iMac verfügt nun über einen 2,7 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor und Iris Pro Grafik. Das 21,5-Zoll High-End-Modell sowie beide 27-Zoll-Modelle verfügen über Quad-Core Intel Core i5 Prozessoren mit bis zu 3,4 GHz und Grafik der NVIDIA GeForce 700 Serie mit doppeltem Video-Speicher und – Apple-Messungen zufolge – bis zu 40 Prozent mehr Leistung als die vorherige iMac-Generation. Wer auf der Suche nach mehr Leistung ist, kann auch auf Quad-Core Intel Core i7 Prozessoren mit bis zu 3,5 GHz und Grafik der NVIDIA GeForce GTX 780M Serie mit bis zu 4GB Video-Speicher zurückgreifen. Die iMacs unterstützen zudem nun WLAN nach dem Standard 802.11ac.

Der aktualisierte iMac unterstützt PCIe-basierenden Flash-Speicher, der Fusion Drive und All-Flash-Speicher-Optionen bis zu 50 Prozent schneller als die vorherige Generation machen soll. Kunden können den iMac mit einem 1TB- oder 3TB-Fusion Drive-Laufwerk konfigurieren und All-Flash-Speicher-Optionen sind jetzt in Konfigurationen bis zu 1TB erhältlich.

Der iMac kommt standardmäßig mit 8GB Speicher und einer 1TB-Festplatte, möglich sind aber bis zu 32GB Speicher und bis zu 3TB Festplatten-Speicherplatz. Der iMac verfügt außerdem über zwei Thunderbolt- und vier USB 3.0-Anschlüsse. Als Betriebssystem ist natürlich OS X Mountain Lion an Bord.

Die neuen iMacs sind bereits verfügbar: Der 21,5-Zoll iMac mit 2,7 GHz Quad-Core Intel Core i5 und Intel Iris Pro ist für 1.299 Euro erhältlich; mit 2,9 GHz Quad-Core Intel Core i5 und NVIDIA GeForce GT 750M für 1.499 Euro. Der 27-Zoll iMac mit 3,2 GHz Quad-Core Intel Core i5 und NVIDIA GeForce GTX 755M ist für 1.799 Euro zu haben; mit 3,4 GHz Quad-Core Intel Core i5 und NVIDIA GeForce GTX 755M kostet das Gerät 1.999 Euro. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: