Nike gibt Hardware-Abteilung auf Nike gibt Hardware-Abteilung auf - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.04.2014 Michael Söldner*

Nike gibt Hardware-Abteilung auf

Hersteller Nike möchte sich künftig auf Apps für Fitness-Gadgets konzentrieren. Die Abteilung zur Entwicklung neuer Hardware wurde hingegen aufgelöst.

Nike+ FuelBand SE

Nike+ FuelBand SE

© nike.com

Mit dem Fuelband bietet Nike einen Fitness-Tracker an, mit dem sich sportliche Aktivitäten erfassen lassen. Der Erfolg des Gadgets fiel offenbar geringer aus als erwartet. Gegenüber CNET bestätigte Nike, dass man die mit neuer Hardware betraute Abteilung im Unternehmen auflösen werde.

Von den 70 Mitarbeitern, die sich um die Weiterentwicklung des Fuelbands gekümmert haben, sollen 55 entlassen werden. Die Hardware-Abteilung arbeitet darüber hinaus an der Nike+ Sportuhr und anderen Gadgets.

Das Fuelband ist seit 2012 im Handel. Im Herbst 2013 erschien eine neue Ausgabe mit Bluetooth-Unterstützung und neuen Farben. Eine Fortführung des Fitness-Trackers wurde zusammen mit anderen Gadgets aus dem Sportbereich verworfen.

Nike möchte sich künftig verstärkt auf Softwarelösungen aus dem Fitnessbereich konzentrieren. So erlaubt das Unternehmen anderen Entwicklern den Zugriff auf die API von Nike+. Mit dem Fuel Lab lassen sich die NikeFuel getauften Systeme zur Messung der Aktivität auch in Geräte von Drittherstellern integrieren.

Das Unternehmen möchte nach eigenen Angaben die FuelBand-App auch weiterhin mit neuen Funktionen ausstatten. Darüber hinaus sei auch die Unterstützung des Nike Fuelband SE für die nahe Zukunft gesichert.

* Michael Söldner ist Redakteur der deutschen PC-Welt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: