Blood Sport: Gamer verlieren bei jedem Treffer Blut Blood Sport: Gamer verlieren bei jedem Treffer Blut - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.11.2014 pte

Blood Sport: Gamer verlieren bei jedem Treffer Blut

Das neue Controller-System "Blood Sport" nimmt Videospielern jedes Mal Blut ab, wenn sie im Game von einer feindlichen Kugel getroffen werden.

© Blood Sport - kickstarter.com

Anstatt wie herkömmliche Hardware zu vibrieren, startet das Eingabegerät eine geringe Blutabnahme. Entwickelt wurde das System von zwei Kanadiern, die damit das Blutspenden forcieren wollten. "Gamer als eine große und damit wichtige Zielgruppe unkonventionell zu motivieren, Blut zu spenden, ist eine gute Idee. Das eigene Leben im Spiel aufs Spiel zu setzen, wäre allerdings kein Spiel mehr, sondern tödlicher Ernst. Zwischen einem tödlichen Blutverlust in der Realität und dem unterhaltsamen Königsmord wie im Schach können Gamer, wie Untersuchungen zeigen, aber sehr gut unterscheiden", erklärt Medienpädagoge Christian Swertz gegenüber dem Nachrichtenportal pressetext.

Die Technik bei Blood Sport ist simpel. Herkömmliche Controller vibrieren, wenn im Videospiel gerammt und getroffen wird oder ähnliche Zusammenstöße geschehen. Der neue Controller ist hingegen so gebaut, dass elektronische Schaltungen in Gang gesetzt werden und eine Blutabnahme beginnt. Das wiederholt sich bei jedem Treffer. Auch wenn das Prinzip des Blutabnehmens sehr gefährlich klingt, so ist die technische Spielerei nicht mit Lebensgefahr verbunden.

Ständig wird die bereits abgenommene Blutmenge gemessen. Ist das Limit erreicht, schaltet sich die Funktion ab. "Heute vibrieren die meisten Controller, wenn du in einem Spiel getroffen wirst. Das, was wir machen, ist das gleiche elektrische Signal umzuprogrammieren und es zu nutzen, um das Blut-Sammel-System zu aktivieren", erklären die Entwickler auf Kickstarter. Die Plattform gibt Blood Sport als Finanzierungsmöglichkeit "Schützenhilfe". Derzeit kann das Projekt jedoch nicht unterstützt werden - zu lesen steht auf der Projektseite: "Funding Suspended". Die Macher hinter dem Projekt sind auf der Suche nach der Ursache für ihre Suspendierung.

Die Erfinder Taran Chadha und Jamie Umpherson wollen – wenn alles klappt – ihre Erfindung bald schon auf Gaming-Events in Kanada einem breiteren Publikum präsentieren. Außerdem wollen sie das dort gesammelte Videospieler-Blut spenden, indem sie es an medizinische Einrichtungen für Blut-Transfusionen übermitteln.

Blood Sport soll bei allen gängigen Spielen funktionieren, so lange auf einer Konsole gezockt wird, deren Controller vibrieren. PlayStation- und Xbox-Systeme sind deshalb kompatibel. Größtes Ziel der beiden Entwickler sind landesweite "Blood Donation Events", die große Spenderbänke unterstützen sollen. (pte/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: