Sharp: Neue Slimline LCD-Monitore für Digital Signage Sharp: Neue Slimline LCD-Monitore für Digital Signage - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


12.08.2015 pi/Rudolf Felser

Sharp: Neue Slimline LCD-Monitore für Digital Signage

Der PN-E703 70 Zoll und der PN-E603 60 Zoll sind vor allem für Nutzer konzipiert, die eine einfache und in sich abgeschlossene Digital-Signage-Lösung suchen. Die PN-E-Monitore verfügen über ein flaches, robustes Edge-Lit-Gehäuse und über umfassende Ansteuerungsmöglichkeiten. Sie sind einfach zu integrieren und durch die automatische Temperaturregelung insbesondere auch für den Langzeitbetrieb ausgelegt.

Full-HD-LCD-Display im Eingangsbereich

Full-HD-LCD-Display im Eingangsbereich

© Sharp

Beide Displays zeichnen sich Sharp zufolge durch eine hohe Bildqualität aus, die durch Sharps UV²A-Technologie in Verbindung mit Full-HD-Auflösung erreicht werden soll. Michael Bailly, Product Planning and Marketing Director bei Sharp Europe Visual Solutions, erklärt: "Die Nachfrage nach zuverlässigen Digital-Signage-Lösungen in Empfangsbereichen, Verkehrszentren und Veranstaltungsräumen steigt. Die beiden Monitore der PN-E-Baureihe sind mit der neuesten Sharp-Technologie ausgestattet, um auch im Dauerbetrieb höchste Bildqualität zu gewährleisten."

Die PN-E-Displays zeichnen sich durch ein elegantes Gehäusedesign mit schlankem Rahmen und geringer Bautiefe aus. Letztere beträgt durch die Edge-Lit LED-Hintergrundbeleuchtung 39,44 mm an der tiefsten Stelle. Durch die optische Anpassung an die helligkeitsoptimierten PN-R Displays von Sharp profitieren Nutzer nun von einem einheitlichen Design. Durch die Leichtbauweise der Monitore (43 kg/32 kg) sind sie in jeglicher Umgebung einfach zu handhaben und zu installieren.

Die PN-E-Modelle sind für anspruchsvolle Umgebungen konzipiert, in denen ein Betrieb rund um die Uhr von ausschlaggebender Bedeutung ist. Beide Modelle sind zudem mit dem Energy Star zertifiziert, der sie für einen wartungsarmen, kosteneffizienten Betrieb auszeichnet. Der Spiegel-Modus ermöglicht Nutzern die Verknüpfung der Bildschirmdarstellung auf verschiedenen PN-E-Monitoren. Diese Simultananzeige über mehrere Monitore verstärkt die Wirkung von Werbebotschaften im öffentlichen Raum oder in der internen Kommunikation in Großraumbüros.

Beide Modelle können zudem in den Picture-by-Picture-Modus (PbP) geschaltet werden. Der Nutzer kann damit Bilder aus AV- und PC-Quellen nebeneinander am geteilten Bildschirm anzeigen. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: