Speedlink Aptico Trackball im Praxistest Speedlink Aptico Trackball im Praxistest - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30.05.2016 Rudolf Felser

Speedlink Aptico Trackball im Praxistest

Trackball-Freunde und Nutzer mit geplagten Handgelenken oder wenig Platz auf dem Schreibtisch können sich mit dem Speedlink Aptico Trackball etwas Gutes tun.

Speedlink Aptico Trackball

Speedlink Aptico Trackball

© Rudolf Felser

Der Trackball hat einen festen Platz in der Geschichte der Eingabegeräte, ist aber dennoch nie aus seiner Nische herausgekommen. Dabei bietet das Konzept gegenüber der Bedienung eines Computers mit der Maus einige Vorteile: Der Trackball spart Platz auf dem Schreibtisch, da nur die Kugel und nicht das ganze Gerät bewegt wird, und schont außerdem Arm und Handgelenk.

Speedlink hat mit dem Aptico Trackball einen neuen drahtlosen Vertreter dieser Gattung ins Rennen geschickt, den computerwelt.at über einen Monat im Alltagseinsatz auf Herz und Nieren geprüft hat.

EINFACHER GEHT ES NICHT

Die Installation ist rasch erledigt. Einfach die mitgelieferte AA-Batterie einlegen (auf einen Akku hat der Hersteller verzichtet), Trackball einschalten, Empfänger anstecken, die automatische Installation abwarten, fertig. Eigene Software oder Treiber gibt es nicht, dafür gibt es aber auch nichts, das mit Popups nervt oder upgedatet werden muss.

Obwohl der Hersteller auf der Verpackung unter den Anforderungen nur Windows angibt (XP bis 10), lief das Eingabegerät nicht nur unter Windows 7 und 10 auf Anhieb, sondern auch auf einem Macbook sowie mit einem USB-Adapter auf einem Android-Smartphone.

Beim  Auspacken wirkt das schwarze Gerät mit der roten Kugel (Maße: 100 × 133 × 45mm, Gewicht inklusive Batterie 153g) sehr leicht und erste Zweifel an der Verarbeitungsqualität kommen auf. Doch wenn der Trackball auf dem Tisch liegt wirkt er massiver. Die Gummierung auf der Unterseite hält ihn verlässlich an seinem Platz, nichts rutscht.

Wer in seiner Computerlaufbahn schon mit Trackballs gearbeitet hat, gewöhnt sich rasch wieder daran. Reine Mausnutzer sollten etwas Zeit einplanen, bis sie lernen die Kugel intuitiv mit dem Daumen herumzuschubsen.

EINSTELLBARE AUFLÖSUNG

Das Rechtshänder-Gerät besitzt außer dem Trackball noch eine rechte und linke Maustaste an gewohnter Stelle, ein klickbares Scrollrad, das auch nach links und rechts gekippt werden kann für den horizontalen Bildlauf, eine Taste für die Umstellung der Abtastauflösung (Laser-Sensor mit 400 bis 1.600 dpi in vier Schritten) sowie zwei weitere Tasten, die mit Vorwärts/Rückwärts (zum Beispiel im Browser oder Dateiexplorer) belegt sind. Da der Daumen auf dem Trackball verbleibt, werden die Extra-Tasten mit dem Zeigefinger bedient.

Ein Umbelegen dieser Extra-Tasten ist mangels eigener Software nicht möglich. Wer will kann zusätzliche Tools nutzen, um den Tasten andere Funktionen zuzuordnen. Speedlink hat diesen Weg gewählt, um die Installation möglichst einfach zu halten. Da das Gerät die Standard-Treiber der Betriebssysteme nutzt ist keine gesonderte Softwareinstallation erforderlich. Dieser Treiber sieht jedoch für die beiden Extratasten aber die Vorwärts/Rückwärts-Belegung vor und bietet keine Möglichkeit, daran mit Bordmitteln etwas zu ändern.

1 2 >

INHALTE DIESES ARTIKELS:

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • Arrow ECS Internet Security AG

    Arrow ECS Internet Security AG WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzwerk-Betriebssysteme, Office Software,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: