GSM-Thermometer für remote Monitoring in abgelegenen Bereichen GSM-Thermometer für remote Monitoring in abgelegenen Bereichen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.06.2017 Oliver Weiss

GSM-Thermometer für remote Monitoring in abgelegenen Bereichen

Gerade in Serverräumen und Arbeitsumgebungen, die für ihre sensiblen Geräte eine konstante Temperatur erfordern, ist eine permanente Überwachung unumgänglich.

Das GSM-Thermometer HWg-Ares10 für Überwachungs-Anwendungen in abgelegenen Bereichen alarmiert bei Grenzwert-Überschreitung per Anruf, SMS oder E-Mail.

Das GSM-Thermometer HWg-Ares10 für Überwachungs-Anwendungen in abgelegenen Bereichen alarmiert bei Grenzwert-Überschreitung per Anruf, SMS oder E-Mail.

© HW group

Der nahende Sommer lässt die Hitzerekorde fast täglich purzeln. Höchste Zeit, um sich mit dem professionellen Schutz der IT-Infrastruktur zu beschäftigen. Gerade in Serverräumen und Arbeitsumgebungen, die für ihre sensiblen Geräte eine konstante Temperatur erfordern, ist eine permanente Überwachung unumgänglich. Thomas Pichler, bei dem Zwettler Anbieter BellEquip für Monitoring-Vertrieb zuständig, dazu: "Steigende Serverleistungen und zusätzliche Racks haben Auswirkungen auf das Raumklima. Überlassen Sie nichts dem Zufall, damit auch in Zukunft Ihre kritischen Anwendungen hochverfügbar sind. Für böse Überraschungen ist Ihre Zeit zu kostbar!"

Alarmierung per E-Mail, SMS, SNMP
BellEquip, Systemanbieter infrastruktureller Lösungen für den effizienten und sicheren Betrieb elektronischer Anwendungen, hat für das remote Temperatur-Monitoring LAN, WLAN und GSM-Lösungen im Portfolio. Die Monitoringgeräte alarmieren je nach Modell per E-Mail, SMS, Anruf oder SNMP und unterstützen unterschiedliche Schnittstellen und Protokolle. Die Lösungen werden in kleinen Serverräumen, in großen Rechenzentren und immer mehr verstärkt auch in industriellen Umgebungen eingesetzt. In Bereichen ohne Netzwerk und bereits vorhandener Internetanbindung sind Temperaturüberwachungen und Monitoringlösungen per GSM-Mobilfunk immer mehr gefragt.

Temperaturüberwachung über Mobilfunk
Als GSM-Einsteigermodell empfiehlt BellEquip das HWg-Ares10 vom Hersteller HW group. Dieses GSM-Thermometer für Überwachungs-Anwendungen in abgelegenen Bereichen unterstützt bis zu drei Sensorwerte sowie zwei digitale Eingänge und alarmiert bei Grenzwert-Überschreitung per Anruf, SMS oder E-Mail. Die Messdaten können zudem als E-Mail-Anhang versendet, per SensDesk Online-Portal abgerufen oder mit iOS & Android App auch am Smartphone angezeigt werden. Die Konfiguration erfolgt einfach per USB oder aus dem Online-Portal SensDesk. Mehr zum Thema Temperaturüberwachung finden Interessierte im Internet unter https://www.bellequip.at/produkte/temperatur-ueberwachung.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: