Studie: Österreich in E-Government-Nutzung top Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


04.10.2011 Alex Wolschann/pi

Studie: Österreich in E-Government-Nutzung top

Die Studie "eGovernment MONITOR 2011" der Initiative D21 und ipima bestätigt, dass Österreich bei der Nutzung und Akzeptanz von elektronischen Bürgerdiensten im internationalen Vergleich neben Schweden führend ist. Knapp 70 Prozent der Internetnutzer kommunizieren bereits online mit den Behörden.

Um das E-Government-Angebot attraktiver und nutzerorientierter zu gestalten, wurden im Rahmen der „eGovernment MONITOR 2011“-Studie BürgerInnen verschiedener Länder Europas (Deutschland, Österreich, Großbritannien und Schweden) befragt, wie die potenziellen NutzerInnen – also die BürgerInnen – zum E-Government stehen und ob die entwickelten Dienste tatsächlich dem Bedarf der AnwenderInnen entsprechen.

Einen wesentlichen Erhebungsschwerpunkt der Studie stellte dabei die Zufriedenheit der NutzerInnen mit dem aktuell verfügbaren Online-Angebot zur Abwicklung von Behördengängen im Internet dar. Die Ergebnisse zeigen, dass über 95 Prozent der E-Government-UserInnen mit dem derzeitigen Angebot durchwegs zufrieden sind und dieses auch nutzen. Jeder zweite Befragte gab dabei an, sehr oder äußerst zufrieden zu sein. Österreich liegt hier im Vierländervergleich mit Deutschland, Großbritannien und Schweden klar an erster Stelle.

Neben der Zufriedenheit zählen auch Sicherheit, Datenschutz und Zuverlässigkeit zu den Anforderungen an ein nutzerfreundliches E-Government. Daher setzt Österreich auf das Bürgerkartenmodell (elektronische Identität und digitale Unterschrift auf der e-card sowie die Handy-Signatur). Vor allem die Handy-Signatur (www.handy-signatur.at) bietet Sicherheit mit Komfort, weil hierbei kein Chipkartenlesegerät und keine zusätzliche Software benötigt werden.

Aber auch in der Kategorie Bekanntheit einzelner E-Government-Angebote bestätigen die Ergebnisse, dass die Online-Anwendungen in Österreich den NutzerInnen bekannt sind, diese gut angenommen und größtenteils genutzt werden. Vor allem die Faktoren wie Zeitersparnis und Einfachheit überzeugen. Zudem zeigen die Studienergebnisse, dass NutzerInnen das Online-Angebot ihrer Behörden und dessen Vorteile positiv einschätzen.

Der „eGovernmentMONITOR 2011“ steht als kostenfreier Download unter www.egovernment-monitor.de zur Verfügung.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: