Broadway: Update bringt Android- und Settopbox-Unterstützung Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.07.2011 Rudolf Felser

Broadway: Update bringt Android- und Settopbox-Unterstützung

Das ab Anfang August kostenlos verfügbare Firmwareupdate zur Version 2.0 ergänzt den DVB-T-Streamingserver um Android-Unterstützung und eine IR-Blasterfunktion.

Das Gerät Broadway von PCTV Systems ist ein DVB-T-Tuner, der das TV-Signal in das Heimnetz oder via Internet streamt. Das Prinzip ist denkbar einfach: Ausgestattet mit zwei DVB-T-Tunern wird Broadway an einer empfangsstarken Position im Haus aufgestellt und mit dem Router über WLAN (802.11n) oder Kabel verbunden. Anschließend lassen sich die Live-TV-Signale der DVB-T-Tuner oder ein an der Rückseite des Geräts eingespeistes Videosignal per Internet oder WLAN auf ein Smartphone, Tablet, einen Mac oder PC senden. Und dies alles, ohne dass ein Rechner daheim im Dauerbetrieb laufen muss.

Das ab Anfang August kostenlos verfügbare Firmwareupdate zur Version 2.0 ergänzt Broadway um zwei Funktionen: So sind mit dem Update nun auch alle Android-Geräte nutzbar, deren Webbrowser Adobe Flash unterstützt. Das ist in der Regel ab der Android-Version 2.2 (Froyo) der Fall.

Darüber hinaus kann mit dem Update nun auch die IR-Blasterfunktion genutzt werden. Typisches Beispiel: Das TV-Signal soll von einer Settopbox (Sat- oder Kabelempfänger) mit Broadway übertragen werden. Hierzu ist Broadway über ein Audio-/Videokabel mit der Settopbox verbunden. Zusätzlich wird das IR-Blasterkabel vor dem IR-Empfänger der Settopbox befestigt. Nun lässt sich komfortabel per mobilem Gerät oder Computer die Settopbox einschalten und das gewünschte Programm wählen. Broadway greift auf eine Geräte-Datenbank zu, die den Angaben des Herstellers zufolge ständig erweitert wird. Sofern die Fernbedienungs-Codes des betreffenden Gerätes nicht in der Datenbank vorhanden sind, können diese in wenigen Schritten "erlernt" werden.

Alle bisher verkauften Broadway-Produkte enthalten bereits das benötigte IR-Blasterkabel. Das Firmwareupdate soll ab Anfang August über die Website des Unternehmens zum kostenlosen Herunterladen angeboten werden. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: