Drucktechnik - Vergleich: Laser- gegen Tintenstrahldrucker Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.06.2011 Melissa Riofrio*

Drucktechnik - Vergleich: Laser- gegen Tintenstrahldrucker

Wir stellen Ihnen die Vorteile und Nachteile von Laserdruckern und Tintenstrahldruckern vor, damit Sie die richtige Entscheidung beim Druckerkauf treffen.

Die typischen Vorurteile bei der Diskussion „Laserdrucker gegen Tintenstrahldrucker" stimmen heutzutage immer weniger. Früher waren die langsamen Tintenstrahldrucker fast ausschließlich für Privatanwender gedacht; heutzutage gibt es jedoch Tintenstrahldrucker, die ebenfalls sehr schnell drucken können und den Anforderungen in Unternehmen standhalten. Aber auch bei den Laserdruckern hat sich einiges geändert: Während die Laserdrucker früher primär dafür gebaut wurden, um in großen Unternehmen zu drucken, gibt es mittlerweile kleine Geräte, die auch in kleine Heim-Büros und zu Privatanwendern passen.

Welche Geräteklasse ist also für Sie die richtige? Bevor Sie mit dem Einkauf beginnen, sollten Sie deshalb über Ihre Druck-Gewohnheiten nachdenken. Was drucken Sie hauptsächlich aus? Eher reine Texte, Grafiken, Fotos, oder von allem etwas? Wie viele Seiten pro Woche drucken Sie?

Teilen Sie den Drucker mit Ihrer Familie oder mit Mitarbeitern in einem Unternehmen? Wenn Ihre Ausdrucke für die externe Kommunikation verwendet werden oder gar für Werbematerial, sollten Sie besonders auf die Qualität der Druckergebnisse achten.

In diesem Artikel helfen wir Ihnen bei der Kaufentscheidung. Wir nennen die Vorteile und Nachteile von Laserdruckern und Tintenstrahldruckern und sagen, wie Sie den richtigen Kompromiss finden.

DIE VORTEILE DES TINTENSTRAHLDRUCKERS Tintenstrahldrucker sind einfach zu bedienen Die eigentliche Funktionsweise eines Tintenstrahldruckers hat sich seit den Anfängen nicht verändert. Eine Flüssigkeit wird durch mikroskopisch kleine Düsen gepresst und auf das Papier gelenkt. Aber die Tinte und die Hardware haben sich so weit verändert, dass es sich sogar für Unternehmen lohnen kann, auf diese Technik zu setzen. Sie können Drucker-Modelle finden, deren pigmentbasierte schwarze Tinte sehr scharfen Text ausdruckt oder spezielle Foto-Tinte, die sehr gute Fotos ausdruckt. Es gibt auch multifunktionelle Tintenstrahldrucker, welche so vielseitig sind, dass sie einfache Laserdrucker in den Schatten stellen.

Kaufen Sie einen Tintenstrahldrucker, wenn Sie:

1. Fotos ausdrucken wollen. Tintenstrahldrucker sind immer noch besser darin, Farben gleichmäßig zu mischen, als Laserdrucker. Manche haben spezielle Foto-Tinte, die mehr Zwischentöne und bessere Konturen generieren kann, als normale Farbtinte. Jedoch benötigen Sie noch zusätzlich spezielles Foto-Papier, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Sie müssen kein Foto-Enthusiast sein, um diese Qualität für Ihre Fotos haben zu wollen. Jedes Unternehmen, das fotolastiges Werbematerial erstellen will, sollte den Kauf eines Tintenstrahldruckers in Erwägung ziehen.

2. Fotos auf unterschiedlichen Medien ausdrucken wollen. Tintenstrahldrucker können nicht nur auf Papier, sondern sogar auf Baumwolle oder strukturiertem Büromaterial drucken. Hiermit ist die Liste der Materialien, auf denen Sie drucken können, noch lange nicht ausgeschöpft. Sie können desweiteren auf beschichteten Textilien, Leinwänden oder flaggengroßen Tüchern drucken. Manche können auf besonderen CDs und DVDs drucken.

3. Es einfach halten wollen. Tintenstrahldrucker sind in der Regel kleiner und leichter als die Laser-Variante. Desweiteren sind diese Drucker einfacher zu warten als die meisten Laser-Drucker.

DIE NACHTEILE DES TINTENSTRAHLDRUCKERS Es gab Zeiten, als die Tintenstrahldrucker sehr langsam gedruckt haben und dennoch schlechte Ergebnisse auf normalem Papier lieferten. Viele aktuelle Modelle haben sich in diesen beiden Feldern stark verbessert, dennoch ist noch Verbesserungspotential vorhanden.

Geschwindigkeit: Die meisten Tintenstrahldrucker bleiben langsam oder durchschnittlich schnell. Aber es gibt einige unternehmensorientierte Modelle, die mit den langsameren farbigen Laser-Druckern mithalten können. Leider scheinen die vielversprechenden Druckgeschwindigkeiten, welche die Hersteller versprechen, nur unter optimalen Laborbedingungen zu gelten. Wenn Sie ungefähr wissen wollen, wie schnell ein Drucker tatsächlich druckt, suchen Sie nach der Laser-Qualität Druckgeschwindigkeit nach ISO/IEC 24734.

Einfaches Papier: Tintenstrahldrucker sind in den letzten Jahren immer besser geworden, was die Ausdruckqualität auf einfachem Büropapier angeht. Dennoch gibt es immer noch Modelle, die graue, verschwommene oder körnige Texte auf diesem einfachen Papier ausdrucken. Die Situation wird bei farbigen Grafiken zum Teil sogar noch schlechter. Wenn Sie auf einfachem Papier gute Druckergebnisse erhalten wollen, sollten Sie nach Druckern Ausschau halten, die pigmentbasierte Tinte anstelle von Farbstoff-basierter Tinte nutzen. Farbausdrucke sehen auf normalem Papier häufiger besser aus, wenn Sie eine höhere Ausdrucksqualität bei den Druckereinstellungen festlegen.

Papiervorrat: Die meisten Tintenstrahldrucker sind für Privatanwender oder kleine Unternehmen entwickelt worden, deswegen sind die Papiereinzüge auf 50 bis 150 Blätter beschränkt. In der Regel gibt es keine Ablage für die Ausdrucke und falls doch, so ist dies in der Regel lediglich eine billige Plastikerweiterung. Für Büroanwendungen, sollten Sie sich ein Modell heraussuchen, das 150 oder am besten 250 Blätter im Papierfach umfassen kann. Falls Sie sehr viel drucken, wäre ein zweites Papierfach sinnvoll. Des Weiteren wäre möglicherweise ein Ablagefach für die Ausdrucke sinnvoll. Wenn Sie häufig zweiseitig drucken, sollte Ihr Drucker über eine integrierte Duplexeinheit verfügen.

DIE VORTEILE DER LASER- UND LED-DRUCKER Laser und LED-Drucker nutzen ihre integrierte Lichtquelle, um ein Bild auf die rotierende Bildtrommel zu projizieren. Dieses Bild zieht den Toner an und der Toner wird von der Bildtrommel auf das Papier mittels eines schnellen Brennprozesses übertragen. Laser und LED-Drucker, auch die Farbmodelle, sind jetzt zu Preisen und Größen erhältlich, die für die Arbeit zu Hause oder in kleinen Unternehmen geeignet sind. Dennoch sind die Laserdrucker nicht unbedingt das Non plus ultra.

Kaufen Sie einen Laserdrucker, wenn Sie:

1. Perfekte Texte drucken wollen. Laser- und LED-Drucker drucken sehr scharfe, tief schwarze Texte aus und der farbige Text ist in der Regel fast genauso gut. Wenn Sie fast nur Texte drucken, wobei gelegentlich einfache Grafiken auftauchen, wären Sie mit einem Laser- oder LED-Drucker richtig beraten.

2. Nur auf einfachem Papier drucken. Laser- und LED-Drucker funktionieren sehr gut mit jedem Laserdrucker-kompatiblen Papier. Die Blätter müssen eine glatte Oberfläche haben und die hohe Temperatur des Fixierungsmechanismus aushalten können. Eigentlich kann jedes standardmäßige Büropapier diese Anforderungen erfüllen. Laser- und LED-Drucker können etwas dickere und größere Medien bedrucken, damit darf jedoch kein hitzeempfindliches Material bedruckt werden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: