Panel-Hersteller fahren Preise hoch Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


03.04.2011 pte/Rudolf Felser

Panel-Hersteller fahren Preise hoch

Folgen von Erdbeben und Tsunami-Welle: Wie das asiatische Branchenportal DigiTimes berichtet, werden vor allem Anbieter von Large-Size-TFT-LCD-Panel die Preise für die Monate Mai und Juni erhöhen.

Damit setzen die taiwanesischen Hersteller den Trend ihrer durch Produktionsausfälle in Japan bedingten Preispolitik kontinuierlich fort. Deutlich wurden Preissteigerungen in den vergangenen Wochen vor allem im Bereich 18,5- bis 20-Zoll-Widescreen-Panels für Monitore. Branchenfachleute rechnen unter den gegebenen Umständen damit, dass die Preisrally bereits ab April einsetzt und bis in den Sommer anhält. Unterdessen zeigen sich die Preise für Notebook-Panel größtenteils unbeeinflusst. Mit einer Erholung bei TV-Panel-Preisen rechnen Beobachter in Abhängigkeit von Japans Erholung gegen Ende Juni.

Raum für Preisanhebungen im April für 14-Zoll-Panel sehen viele Panelanbieter derzeit zwar, dennoch formiert sich bereits Widerstand seitens der Notebook-Hersteller. Die Preisreaktion der Panel-Branche auf das Japan-Erdbeben erscheint Insidern jedoch übertrieben. Denn auch wenn die Ereignisse in Japan das Angebot einzelner Upstream-Teile und Komponenten teilweise unterbrechen dürfte, sichern die Lagerbestände die Produktion zumindest bis in den Mai hindurch ab. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: