Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


04.06.2010 PC-Welt*

Identifizieren, verstehen, nutzen: Der große Kabel-Führer

VGA, DVI, HDMI, Bahnhof? Wie sieht welches Kabel eigentlich aus und wofür ist es gut? Wir machen Sie mit diesem Ratgeber zum echten Kabelexperten.

Kabelsalat Diese Erfahrung hat wahrscheinlich schon jeder einmal gemacht: man schaut auf die Rückseite eines elektronischen Geräts und kratzt sich vor lauter Ratlosigkeit nur noch am Kopf. Was ist denn das da für ein Anschluss? Welches Kabel kommt da bloß rein? Seien Sie beruhigt: da sind Sie nicht allein. Denn mittlerweile gibt es so viele verschiedene Kabel- und Anschlusstypen, dass es nahezu unmöglich ist, sie alle auswendig zu kennen oder überhaupt benennen zu können. Für dieses Problem haben wir jetzt die Lösung. Unser umfangreicher Kabel-Guide führt Sie in die bizarre Welt der Anschlüsse und Kabel ein. Wir erklären nahezu jeden modernen Anschluss an PC, TV und Audio-Geräten, sagen Ihnen, welches Kabel Sie benutzen sollten, wenn Sie die Wahl haben und welche Arten von Adaptern erhältlich sind.

MONITOR-ANSCHLÜSSE Sie kennen den Unterschied zwischen DVI und DisplayPort nicht? Haben Schwierigkeiten herauszufinden, über welchen Anschluss Ihr alter Apple-Monitor verfügt? Kein Problem. Hier finden Sie die geballte Ladung Wissen zum Thema PC-Monitor-Kabel.

VGA (alias D-Sub 15) Einsatzgebiet: PCs, Monitore, HDTVs und Videoprojektoren verbinden Vergleichbar mit: Komponente VGA Adapter erhältlich für: Mini-VGA, RGB Komponente Das VGA-Kabel ist der analoge Klassiker unter den Monitor-Kabeln und gibt ein RGB-Signal aus. VGA-Anschlüsse sind meistens bei PCs und HD-Fernsehern zu finden, während Laptops eher auf das verkleinerte Mini-VGA setzen. Da es bei analogen Kabeln öfter zu Störungen des Signals kommen kann, sollten Sie, sofern Sie über einen derartigen Anschluss verfügen, lieber auf digitale Kabel setzen.

ADC (alias Apple Display Connector) Einsatzgebiet: Video und USB-Hubs an älteren Macs Vergleichbar mit: DVI plus USB Adapter erhältlich für: DVI Mittlerweile hat Apple diesen Kabeltyp abgeschafft, bei älteren Mac-Monitoren ist er jedoch nach wie vor zu finden. Das Kabel vereint drei Anschlüsse, einen für Strom, einen für USB und einen für Video. Sie können zwar ein DVI-Signal auf einem ADC-Monitor wiedergeben, benötigen dafür aber eine relativ teure Umwandler-Box.

DVI (alias Digital Visual Interface) Einsatzgebiet: Monitore und Fernseher mit PCs und anderen Geräten verbinden Besser als: VGA, Komponenten Video Vergleichbar mit: HDMI Adapter erhältlich für: HDMI, VGA, Mini-DVI, Micro-DVI DVI-Anschlüsse gibt es in verschiedenen Versionen, da sich die Technologie in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt und angepasst hat. DVI-I gibt sowohl ein analoges als auch ein digitales Signal aus, weshalb Sie mit einem einfachen Adapter auch ältere Monitore daran anschließen können. DVI-D sendet hingegen nur das digitale Signal. Beide Arten bieten sowohl eine Single-Link- und Dual-Link-Variante an. Single-Link besteht aus weniger Anschlussstiften und unterstützt daher keine übergroßen Display-Auflösungen.

Mini-DVI Einsatzgebiet: Verbindung von kleinen Geräten mit DVI-Monitoren Vergleichbar mit: DVI, HDMI Adapter erhältlich für: DVI, HDMI, Micro-DVI Dieses Kabel hat die gleichen Eigenschaften wie ein normales DVI-Kabel, nur in verkleinerter Form. Häufig findet man den Mini-DVI-Anschluss an älteren Apple-Laptops.

Micro-DVI Einsatzgebiet: Verbindung von kleinen Geräten mit DVI-Monitoren Vergleichbar mit: DVI, HDMI Adapter erhältlich für: DVI, HDMI, Mini-DVI Micro-DVI ist sogar noch kleiner als Mini-DVI und häufig an extrem kleinen, technischen Geräten anzutreffen. Einige ältere Apple-Laptops haben ebenfalls Micro-DVI benutzt, mittlerweile ist aber Mini DisplayPort in Gebrauch.

DisplayPort Einsatzgebiet: Computer und AV-Komponenten an Monitore anschließen Besser als: VGA Vergleichbar mit: HDMI Adapter erhältlich für: DVI, VGA, Mini DisplayPort, HDMI Ähnlich wie auch ein HDMI-Anschluss vermittelt DisplayPort sowohl Audio- als auch digitale Videosignale. Dieser Anschlusstyp ist nicht sehr häufig verbreitet, lediglich einige Apple-Computer und -Displays, sowie Dell-Monitore und PC-Grafikkarten benutzen DisplayPort derzeit.

Mini DisplayPort Einsatzgebiet: Verbindung von kleinen Geräten mit Monitoren Besser als: VGA Vergleichbar mit: DisplayPort, HDMI Adapter erhältlich für: DVI, VGA, DisplayPort, HDMI Die verkleinerte Version von DisplayPort. Wird häufig bei neueren Apple-Laptops eingesetzt.

AUDIO- UND VIDEO-ANSCHLÜSSE Sie hätten gern Ihr eigenes Heimkino oder einfach nur eine qualitative Musikanlage? Werfen Sie einen Blick auf unsere Audio- und Videokabel, da werden Sie sicher fündig.

HDMI (High-Definition Multimedia Interface) Einsatzgebiet: Verbindung von BluRay-Playern, Fernsehern, AV-Receivern, PCs, Spielkonsolen und anderen High-Definition-Geräten Besser als: Komponenten Videokabel, analoge Audiokabel Vergleichbar mit: DVI Adapter erhältlich für: DVI, Mini-DVI, Micro-DVI Neben der Wiedergabe von Filmen in kristallklarer 1080p-Auflösung, unterstützen HDMI-Kabel auch Surround-Sound, inklusive Dolby Digital und DTS. Dieses digitale Kabel ist die erste Wahl für die meisten Heimkino-Installationen, darunter der Anschluss von TVs, Receivern und Spielkonsolen. HDMI entschlüsselt zudem den modernen Kopierschutz HDCP, womit auch das Abspielen kopiergeschützter Filme kein Problem darstellt. HDMI gibt es in verschiedenen Ausführungen. HDMI 1.3 ist der häufigste, während Version 1.4 erst noch im Kommen ist. HDMI 1.4 unterstützt zusätzliche Bandbreite, die auch das Abspielen von hochauflösenden 3D-Filmen ermöglicht.

RCA (alias Composite Video oder Phono Plug) Einsatzgebiet: Standard Audio- und Video-Anschluss, teilweise für digitales Audio Besser als: Coaxial Adapter erhältlich für: Mini-Klinke Im Bereich Audio- und Video-Komponenten ist dieser Anschluss allgegenwärtig. Standard-Geräte benutzen häufig einen weißen Port für die Wiedergabe von Mono-Musik und einen gelben Port für Video. Der rote Stecker wird meistens in eine zweite, rechte Audiobox eingeführt, sofern vorhanden, dient aber auch anderen Zwecken. Manchmal wird der rote Stecker auch für einen digitalen Audioanschluss verwendet, bei dem ein einziger Stecker ein komplettes Surround-Sound-Signal wiedergibt.

Komponenten Video (alias Y-Pb-Pr oder RGB) Einsatzgebiet: HDTV-Video und Spielkonsolen Besser als: Composite RCA Video, S-Video Vergleichbar mit: VGA Adapter erhältlich für: VGA Das Komponenten-Video-Signal wird über drei RCA-Kabel ausgegeben, die typischerweise mit den Farben Rot, Grün und Blau gekennzeichnet sind. Das Signal unterstützt Auflösungen bis maximal 1080i, was das Kabel zu einer guten Option für analoge HDTVs macht. Die meisten Komponenten-Kabel laufen über Y/Pb/Pr, was die Helligkeit, den Blau-Anteil und den Rot-Anteil eines Signals auf drei verschiedene Kabel verteilt. Einige Fernsehsysteme benutzen jedoch RGB (Rot, Grün, Blau). Wenn Sie beim Anschließen des Komponentenkabels also ein grünes Bild bekommen, läuft Ihr Fernseher höchstwahrscheinlich über RGB.

S-Video (alias Y/C) Einsatzgebiet: Videoabspielgeräte Besser als: RCA Composite, Coaxial Vergleichbar mit: Composite Video Adapter erhältlich für: Composite Video Auch wenn der Anschluss über S-Video eine deutliche Qualitätssteigerung zu einem reinen RCA-Anschluss ist, reicht es bei weitem nicht an HDTV heran.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: