Handy-SIM wird zum Hotspot: Keine neuen Breitbandverträge wegen iPad und Co. Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.08.2010 Alex Wolschann

Handy-SIM wird zum Hotspot: Keine neuen Breitbandverträge wegen iPad und Co.

Bis zu fünf Geräte können mit dem mobilen Hotspot Mifi 2352 von Novatel Wireless über Handysignale in ein eigenes Netzwerk eingebunden werden. Eine Speicherkarte sorgt für den Datenaustausch.

Wer ein iPad ohne UMTS-Verbindung kauft und versucht das Gerät mit einem iPhone oder jedem anderen Mobiltelefon per Bluetooth mit dem Internet zu verbinden, wird zwangsläufig scheitern. Das liegt nicht an der technisch komplexen Vorgehensweise der Koppelung sondern der einfachen Tatsache, dass Apple die Tethering-Funktion beim iPad deaktiviert hat. Was nur mit der Hoffnung, die teureren UMTS-Geräte an den Mann zu bringen zu erklären ist, hat für Kunden die unangenehme Folge, das Gerät nicht mit dem Internet verbinden zu können. Wer nicht über die neueste Version des Android-Betriebsysystems verfügt, das Handysignale in WLAN-Signale umwandeln kann, hat ohne ein Zusatzgerät keine Chance.

MOBILER HOTSPOT FÜR BIS ZU FÜNF GERÄTE Eben jenes Gerät hat aber das US-amerikanische Unternehmen Novatel Wireless auf den Markt gebracht. Das Mifi 2352 kann die Signale einer eingelegten SIM-Karte, egal welchen Providers, in WLAN-Signale umwandeln und einen mobilen Hotspot aufbauen. Die Einrichtung geht schnell und einfach: Der Name des mobilen Hotpsots und die gewählte Verschlüsselung (es gibt drei Varianten) müssen eingegeben werden und schon steht der Hotspot zur Verfügung. Mit dem Mifi 2352 können sich bis zu fünf mobile Geräte in das Netzwerk begeben und über einen MicroSDHC-Kartenslot des Mifi Daten gesichert austauschen.

Novatel Wireless ist der Vorreiter in der Geräteklasse der mobilen Hotspots und hat es mit der Bezeichnung MiFi zu einem Quasi-Synonym für mobile WLAN-UMTS-Router gebracht. Das Gerät ist sehr kompakt und kann wahlweise in schwarzem oder weißem Klavierlack erworben werden.

Das Mifi 2352 unterstützt HSDPA und HSUPA mit bis zu 7,2 MBit/s bzw. 5,76 MBit/s. Verbesserungswürdig ist die Akkulaufzeit: Nach rund vier Stunden Online-Zeit stellt das Mifi 2352 die Arbeit ein. Laut dem Hersteller soll ein günstiger Standplatz den Stromhunger etwas eindämmen können. Leider verfügt das Gerät nicht über ein Display oder über eine Batterieanzeige. Der Lithium-Ionen Akku ist dafür austauschbar und einfach zu wechseln. Strom bekommt das Gerät über eine MicroUSB-Schnittstelle. Im Vergleich zu ähnlichen Lösungen von Huawei oder D-Link ist das Mifi 2352 mit einem Verkaufspreis von knapp 230 Euro relativ kostspielig, dafür aber sehr zuverlässig und auch hochwertig verbaut.

Das Novatel-Wireless-Gerät wird in Österreich von dem Unternehmen IME System Solutions angeboten und für Privatkunden über Computershops vertrieben. Das vollständige Portfolio des Distributors mit Schwerpunkt auf Produkte und Zubehör rund um die Themen Mobilität und elektronische Kommunikation kann unter www.imesys.at gefunden werden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: