4.000 nützen Handyparken in Graz Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


12.10.2010 Christof Baumgartner/apa

4.000 nützen Handyparken in Graz

Seit einem Jahr ist es in Graz möglich das Ticket für die Kurzparkzone über das Mobiltelefon zu lösen. Derzeit gibt es laut Geschäftsführer Günther Janezic rund 4.000 registrierte Handyparker in Graz, von allen gebührenpflichtigen Parkvorgängen würden rund drei Prozent mit Handy abgewickelt.

Das Angebot richtet sich vorwiegend an Vielparker, sagt Janezic. Einzige Voraussetzung ist die Registrierung bei einem von vier Anbietern. Die Vorteile liegen für den GPS-Chef auf der Hand: "Der Fußweg zu einem Automaten und die Suche nach Kleingeld entfallen." Österreichweit gibt es zwei Systeme: Während in Wien, Bregenz, Wels, St. Pölten und vier weiteren Städten der Parkschein per SMS gelöst wird, muss man sich in Graz oder Linz nach der Erstregistrierung pro Parkvorgang bei einer Gratisnummer an- und abmelden.

Genau diese Dualität kritisiert Ursula Zelinka vom ÖAMTC: "Wir wollten von Anfang an ein bundesweit einheitliches System." Bei der jetzigen Lösung müsse man sich vorher informieren, welches System wo gelte und vor allem wie es funktioniere. "Außerdem sollte es für jeden möglichst einfach und durchschaubar sein", bezweifelt die Expertin die Benutzerfreundlichkeit, insbesondere für nicht deutschsprachige Nutzer.

In Wien wird jeder dritte Parkschein mittels Mobiltelefon erworben. Anders in Linz, wo nicht einmal ein Prozent aller Parkvorgänge über das Handy getätigt wird, und auch in Graz, wo man bei drei Prozent hält und bis Herbst 2011 fünf Prozent anstrebt. Laut Janezic hinkt der Vergleich, weil es in Wien keine Parkscheinautomaten gibt und Parkscheine sonst nur in Geschäften zu erwerben seien.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • mic customs solutions (Gruppe)

    mic customs solutions (Gruppe) Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: