Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


10.09.2013 Rudolf Felser

3D-Drucker zum Selberbauen

Bastelfreunde aufgepasst: Conrad Electronic bietet derzeit einen 3D-Drucker-Bausatz des Herstellers Velleman um rund 700 Euro an.

Velleman 3D Drucker-Bausatz K8200

Velleman 3D Drucker-Bausatz K8200

© conrad.at

3D-Drucker sind derzeit ein Hypethema – Experten zufolge steht ein Boom bevor. Die Preisschlacht hat scheinbar bereits begonnen. So hat der Anbieter Conrad Electronic den 3D-Drucker-Bausatz K8200 des Herstellers Velleman in sein Sortiment aufgenommen, der mit rund 700 Euro ein richtiger Preisbrecher ist. Allerdings wird ein gewisses Bastelgeschick benötigt. "Den Aufbau schafft auch ein Laie, der ein wenig technisches Verständnis mitbringt sowie natürlich Geduld und Ausdauer", beruhigt jedoch Jürgen Fragner, zuständiger Category Manager bei Conrad Electronic. Gute Techniker hätten den Aufbau in einem bis zwei Tagen erledigt, der Ungeübte solle allerdings "schon mehrere Tage einplanen".

3D Drucker zum Selber bauen braucht richtiges Werkzeug

"Wichtig ist auf alle Fälle, das richtige Werkzeug zu verwenden, damit Sie genau arbeiten können", rät der Conrad Experte. Neben einem Lötkolben, verschiedenen Schraubenziehern, einem Mess-Schieber und Maßband wären das unter anderem auch eine Elektronik-Printzange und ein Ring-Schlüssel. Die Aufbau-Anleitung des Velleman K8200 ist ausführlich und detailliert beschrieben, jeder Schritt ist mit Fotos dokumentiert. Wer interessiert ist, kann sich die Anleitung auch vorab bereits herunterladen. "Der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall, weil man durchs Selberbauen die Technik dahinter besser versteht. Mich überzeugt auch das Preis-/Leistungsverhältnis", so Fragner.

Aus den am PC gezeichneten 3D-Modellen können reale 3D-Objekte bis zu einer Größe von 20x20x20 cm hergestellt werden. Schicht für Schicht lagert der Drucker das Material übereinander. Verwendung findet ein 3mm dicker, massiver Kunststoff-schlauch (aus Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat oder Polymilchsäure). Während des Druckvorgangs kann nur eine Farbe verwendet werden. Kompatibel sein soll das Gerät mit Macs ebenso wie mit Windows- oder Linux-Computern. Die Hard- und Firmware sollen auf dem Open Source Projekt RepRap aufbauen.

Aufgrund großer Nachfrage ist der Velleman 3D Drucker-Bausatz bei Conrad für den Versand eigenen Angaben zufolge erst wieder ab Oktober lieferbar. In den Megastores sollen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels aber noch einige Stück davon auf Lager sein. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: