DMS: Multitouch-Table für Wien Energie DMS: Multitouch-Table für Wien Energie - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.11.2013 pi

DMS: Multitouch-Table für Wien Energie

DMS entwickelte eine moderne Präsentationsform für den Auftritt von Wien Energie auf der Jobmesse tuDay13.

Multitouch-Table für Wien Energie

Multitouch-Table für Wien Energie

© Wien Energie

Mit Wien Energie in Berührung kommen – dass war das Ziel, das der größte heimische Energiedienstleister für die Jobmesse tuDay13 ausgegeben hatte. Digitale Mediensysteme (DMS), Wiener Spezialist für Digital Signage Lösungen, nahm das wörtlich und entwickelte eine moderne, interaktive Präsentationsform. Im Mittelpunkt dabei: ein Multitouch-Table, auf dem Wien Energie als innovatives, modernes und nachhaltiges Unternehmen dargestellt wurde.

"Am umkämpften Energiemarkt in Österreich positiv herauszustechen, ist eine der zentralen Herausforderungen für unsere Marktkommunikation. Umso wichtiger ist für uns das Thema 'Employer Branding' und die Positionierung als moderner und innovativer Arbeitgeber, der die Menschen in den Mittelpunkt des Handels stellt", beschreibt Alexandra Radl, Marketing-Leiterin bei Wien Energie, die Ausgangsituation.

Dementsprechend sollte der Auftritt des Energiedienstleisters auf der Jobmesse tuDays13 an der Technischen Universität Wien im April dieses Jahres erfolgen. Zum Einsatz kam letztlich ein Multitouch-Table - ein in einen Tischrahmen eingebautes 42-Zoll-Display, das über 32 unterschiedliche Berührungspunkte auf der Oberfläche eine gleichzeitige Interaktion mehrerer User mit den Wien Energie-Inhalten erlaubt.

KEINE DAUERSCHLEIFEN
Erster Ansprechpartner für die Umsetzung des ambitionierten Projekts, das in vier Monaten realisiert wurde, war DMS. Für Christoph Jung, Geschäftsführer und  Projektverantwortlicher bei DMS, lag die konkrete Lösung förmlich auf der Hand: "Vorgefertigte Präsentationen auf Flatscreens in Dauerschleife ablaufen zu lassen, generiert im Messetrubel weder große Aufmerksamkeit, noch unterstreicht dies eine moderne Unternehmenspositionierung. Wer innovativ wahrgenommen werden will, muss auch innovativ kommunizieren."

Vorrangiges Ziel war es daher, die Wien Energie-Welt in ein digitales, interaktives Erlebnis auf dem Multitouch-Table zu verwandeln. So sollten Jobinteressenten nicht nur über die Unternehmenswerte von Wien Energie, sondern auch über die dortigen Jobmöglichkeiten informiert werden – und das in einer Form, die direkt auf das Lebensgefühl und die Wünsche der jungen Zielgruppe zugeschnitten war. Aus diesem Grund wurden multimediale und interaktive Elemente wie beispielsweise Spiele oder die Karriere-Plattform whatchado integriert.

Großes Augenmerk legten Jung und sein 4-köpfiges Projektteam aus der "Kreativzentrale" in der ehemaligen Ottakringer Brotfabrik auf die inhaltliche Konzeption. Dies und das technologische Wissen, was auf Multitouch-Tables überhaupt umsetzbar ist und was wirkt, zählt Jung zu den Erfolgskomponenten: "Inhalte strukturiert und grafisch ansprechend aufzubereiten, ist das eine. Diese zudem interaktiv für die Verwendung von mehreren Usern gleichzeitig verfügbar zu machen, das andere. Beides ist für ein solches Projekt unerlässlich."

Rund 3.500 junge Jobsucher strömten am tuDay13 an den Stand von Wien Energie, was nicht zuletzt auch am Multitouch-Table lag, wie Radl kurz resümiert: "Ein echter Hingucker und Besuchermagnet", so die Wien-Energie-Marketingchefin. Dass der Multitouch-Table zum Erfolg wurde, zeigt aber nicht nur das rege Interesse am Messestand. Nach einer leichten inhaltlichen Adaption ist der Multitouch-Table nun im Wien Energie-Haus auf der Mariahilfer Straße 63 im 6. Bezirk im Einsatz, ein weiterer im Kundendienstzentrum Spittelau ist geplant.

Seit Anfang des Jahres baut Wien Energie bei der Konzeption, Strategie und Umsetzung digitaler Medieninhalte auf die Expertise der Digital-Signage-Agentur. Neben dem Multitouch-Table wurden zuletzt die digitalen Inhalte im Wien Energie-Kundendienstzentrum Spittelau, die auf 4 Flatscreen-Bildschirmen im 621,40qm-großen Wartebereich ablaufen, redaktionell und grafisch optimiert. DMS legte dabei vor allem bei der inhaltlichen Gewichtung der einzelnen Beiträge sowie bei der Länge der einzelnen, wiederkehrenden Präsentationsinhalte Hand an. Zudem wurde auch die Wartenummern-Anzeige grafisch integriert. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: