Dell: Die eierlegende Wollmilchsau für Enterprise-IT? Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.03.2012 Rudolf Felser

Dell: Die eierlegende Wollmilchsau für Enterprise-IT?

In London präsentierte sich Dell dieser Tage selbstbewusst als End-to-End-Anbieter.

In London präsentierte sich Dell dieser Tage, nach der Akquisition von Netzwerk-Spezialist Force10 Networks vergangenen August, selbstbewusst als End-to-End-Anbieter: Die zwölfte Server-Generation, Storage, Networking und jüngst mit der Übernahme von Appassure auch noch Backup – alles aus einer Hand, alles 10 Gbit Ethernet. Angekündigt wurden neue Produkte aus allen Bereichen, die natürlich ihr volles Potenzial nur ausschöpfen lassen, wenn man im Dell-Universum bleibt. Auch wenn alle anwesenden Dell-Manager bemüht waren, die Interoperabilität ihrer Produkte mit jenen des Mitbewerbs hervorzuheben.

In seiner Keynote konnte sich Brad Anderson, President der Enterprise Solutions Group bei Dell, einen Seitenhieb auf Mitbewerber HP und dessen ebenfalls kürzlich lancierte 8. ProLiant-Servergeneration nicht verkneifen. Auch wenn er die Konkurrenz nicht beim Namen nannte war es eindeutig, wen er meinte als er sagte, dass ihm viele der 150 Neuerungen von Servern "eines Mitbewerbers" noch aus der 11. Generation der seit drei Jahren verkauften Dell-Server bekannt vorkamen. Seine Aussage büßte allerdings im Verlauf des Tages einiges an Originalität ein, als am späten Nachmittag Michael Dell via Webcast aus den USA zugeschaltet wurde und im fast gleichen Wortlaut Andersons Worte inklusive dem Seitenhieb wiederholte. Da wurde offenbar die von der PR-Abteilung geschriebene Rede mehrfach verwendet. Es gibt eben Fälle, in denen man nicht unbedingt alle sich ergebenden Synergien nutzen muss.

DIE 12. GENERATION Dells bald verfügbare neue Generation von Blade-, Rack- und Tower-Servern mit Intels Xeon E5-2600 CPUs soll gezielt für den Einsatz von Mission-Critical-Applikationen optimiert worden sein. So werden neuerdings auch die Server in Dells "Fluid Data Architecture" einbezogen. "Wenn Daten 'flüssig' werden, können sie zur rechten Zeit am richtigen Ort und zu den besten Kosten gespeichert werden", so Robin Kuepers, Dells Enterprise Marketing Director. Um das zu unterstützen wurde etwa Dells PowerEdge-Express-Flash-PCIe-Solid-State-Festplatte geschaffen, mit deren Hilfe die Server bis zu 10,5 Mal mehr Microsoft-SQL-Server-Transaktionen als mit einer HDD-Lösung verarbeiten können sollen. Der Dell CacheCade Data Accelerator wiederum soll Queries in Oracle-Datenbanken bis zu 28 Mal schneller ausführen können. Auch die integrierten Systemverwaltungsfunktionen wurden mit der zweiten Generation der Server-Management-Tools ausgebaut, was weniger manuelle Konfigurationseinstellungen nötig machen soll. Funktionen für Free Cooling schließlich sollen die Energiekosten bei der Kühlung drücken.

Die neuen, schon verfügbaren Storage Arrays bieten Dell zufolge eine höhere Leistung und verursachen geringere Betriebskosten als die Vorgängermodelle. Die EqualLogic-PS6110-Serie eignet sich für mittelgroße Konfigurationen mit mehreren physikalischen und virtuellen Servern. Die Arrays enthalten sowohl optische (SFP+) als auch Kupfer-basierte (10GBASE-T) 10-GbE-Ports und bietent bis zu 72 TB in einem einzelnen Storage Array und 1,2 PB in einer Array-Gruppe. Die EqualLogic-PS4110-Serie eignet sich vor allem für kleinere Installationen und Niederlassungen. Das System unterstützt bis zu 36 TB in einem einzelnen Array und bis zu 72 TB in einer Array-Gruppe.

Zur Verbindung von Servern und Storage dient die Virtual Network Architecture (VNA), basierend auf Lösungen von Force10 Networks. VNA stellt ein End-to-End 10 GbE Framework bereit, das 10 GbE Top-Of-Rack und 10/40 GbE Distributed Core Fabrics enthält.

APPLIANCES Dell vStart für Private Clouds ist eine vorkonfigurierte Lösung, bestehend aus aus Servern, Massenspeicher, Netzwerk-Komponenten, Rack, Verkabelung und Verwaltungssoftware, die rasch einsatzbereit sein soll – quasi eine Private Cloud aus der Box. Die Dell Quickstart Data Warehouse Appliance soll Mittelständler und Unternehmensabteilungen dabei unterstützen, Daten einfach zu organisieren sowie zu analysieren und hilft ihnen, entscheidungsrelevante Daten schneller aufzuspüren. Die Appliance basiert auf PowerEdge-Servern sowie Microsoft SQL Server 2012 und nutzt Dell Boomi für die Datenintegration. Beides soll im zweiten Quartal zur Verfügung stehen. Dells gemeinsam mit Citrix vermarktete Desktop Virtualization Solution Simplified wiederum ist eine integrierte, vorkonfigurierte Appliance inklusive Software und Hypervisor und soll ab April erhältlich sein. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: