Silver Server verzichtet auf Servicepauschale Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


03.08.2011 Rudolf Felser

Silver Server verzichtet auf Servicepauschale

Neue Servicepauschalen bei Mobilfunkbetreibern und ISPs erhitzten diesen Sommer die Gemüter. Silver Server adressiert unzufriedene Kunden mit einer Providerwechsel-Aktion.

Jährliche Entgelte mit Namen wie "Internetservicepauschale" oder "SIM-Pauschale" in der Höhe von 15 bis 20 Euro verärgern seit diesem Sommer heimische Internet- und Mobilfunk-Kunden. Diese jährlichen Gebühren sind rechtlich zulässig, stoßen aber nicht nur der Telekom-Regulierungsbehörde RTR und der Arbeiterkammer sauer auf (siehe auch "IT-Servicepauschalen schlecht für Preistransparenz").

ISP Silver Server verspricht auf seiner Webseite weder jetzt noch in Zukunft solch eine Pauschale einzuheben. Unzufriedenen Kunden, die ihren Internetprovider wechseln möchten, bietet das Unternehmen deshalb günstige Konditionen an. Im Rahmen der Providerwechsel-Aktion entfallen bei zahlreichen Produkten die einmaligen Setupgebühren, zusätzlich sind auch die ersten drei Monate gratis. Für Silver Server-Chef Oskar Obereder, sind die Pauschalen nichts anderes als eine "versteckte Preiserhöhung". Silver Server verzichte auf derartige Pauschalen, so Obereder. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: