Transtec unterstützt Konvergenz im HPC-Bereich Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30.09.2009 Thomas Mach

Transtec unterstützt Konvergenz im HPC-Bereich

Transtec baut das hauseigene HPC-Engagement aus und holt mit Adaptive Computing einen Cluster-erfahrenen Partner an Bord.

Der Hardware-Spezialist Transtec baut sein Angebot im Bereich des High Performance Computing (HPC) aus und bietet nun die Moab Adaptive HPC Suite von Adaptive Computing für die hauseigenen HPC-Clusterlösungen an. Die Lösung ermögliche Unternehmen und Forschungsinstituten einen gemischten Clusterbetrieb mit Linux und Windows.

Mit der Suite sei es möglich, das Betriebssystem einzelner Rechenknoten je nach Workload-Anforderungen zu ändern. Dies passiere automatisch und vollkommen transparent für den Anwender, ohne dass ein administrativer Eingriff notwendig sei, erläutert Oliver Tennert, Division Manager HPC bei Transtec. So könne etwa in einem Linux-Cluster eine bestimmte Anzahl von Windows HPC- Rechnern vollautomatisch - ohne manuellen Eingriff des Administrators - gebootet werden. Der Moab Scheduler überwache die aktuellen Workloads und führe je nach Richtliniendefinition dynamisch und automatisch ein Umbooten der notwendigen Clusterknoten durch oder stelle Rechenknoten durch vorübergehende Neuinstallation bereit.

"Mit Adaptive Computing verbindet die Firma Transtec eine strategische Partnerschaft, damit wir unseren Kunden auch HPC- und Rechenzentrumslösungen mit anspruchsvollen Anforderungen anbieten können", unterstreicht Tennert. "Mittelfristig werden wir eine Konvergenz von HPC-Umgebungen und klassischen Datacenter-Umgebungen sehen, bei denen beispielsweise durch Einsatz von Virtualisierungstechnologien Konsolidierungslösungen geschaffen werden, um maximale Effizienz im Ressourceneinsatz, einfaches Management der Gesamtumgebung bei maximaler Performance zu erreichen. Mit der Firma Adaptive Computing als Technologieführer in diesem Umfeld haben wir hierfür selbstverständlich den idealen Partner für diesen strategischen Bereich."

"Der zunehmende Druck, Kosten zu reduzieren, die Effizienz zu steigern und Komplexität und Risiko zu minimieren, führt zu weitreichenden Konsolidierungen", ergänzt Ian Gilbert, Director of Business Development bei Adaptive Computing. "Die Tendenz, mehrere Applikationen auf einem einzelnen Cluster zu betreiben führt auch zu der Notwendigkeit, mehrere Betriebssysteme auf dem selben laufen zu lassen."

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: