Fujitsu: 8-Sockel-x86 statt RISC/Unix Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


03.08.2010 pi/Rudolf Felser

Fujitsu: 8-Sockel-x86 statt RISC/Unix

Fujitsu bietet mit dem PRIMERGY RX900 S1 einen neuen x86 8-Sockel-Rackserver für geschäftskritische Rechenaufgaben an, die früher RISC/Unix Systemen vorbehalten waren.

Durch den zunehmenden Trend hin zur Server-Virtualisierung, vor allem aber auch der Konsolidierung ressourcenintensiver, virtueller Maschinen, wird der Bedarf an flexiblen, zuverlässigen vertikal skalierbaren Plattformen immer größer. Auch die Zunahme von Business Intelligence-Lösungen und Data Warehouse-Anwendungen sowie anderen Back-End-Datenbanken führen dazu, dass eine zuverlässige Performance für Unternehmen immer geschäftsentscheidender wird.

Der RX900 S1 von Fujitsu eignet sich den Angaben zufolge insbesondere für Unternehmen mit geschäftskritischen Anwendungen und hohen, zentralisierten Workloads. Der Rack Server basiert auf Intel QuickPath-Interconnect-Technologie sowie der Intel Xeon 7500-Prozessorserie und lässt sich bei Bedarf auf bis zu acht Steckplätze in einem einzigen Chassis erweitern. Dabei muss die Rack-Infrastruktur nicht geändert oder umgestellt werden. Bis zu 64 Prozessorkerne, 2 TB an Hauptspeicher sowie eine I/O-Bandbreite von über 120 GB sorgen für die nötige Rechenleistung. Hohe Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit sollen dem Hersteller zufolge dadurch gewährleistet werden, dass die Funktionen für die Hochverfügbarkeit des RX900 S1 genau auf die neuen Features der Intel Xeon 7500-Prozessorserie abgestimmt wurden.

Das von Fujitsu "Glueless" genannte Design-Konzept des Servers soll zudem für "ausgezeichnete Rechenleistung und hohe Konnektivität" sorgen: Dabei wird ein einziges Systemboard mit allen notwendigen Komponenten für alle acht CPUs gefertigt, dadurch liefern sie die kürzeste Verbindung zwischen Prozessoren, Speichermodulen und I/O-Hubs. Immer häufiger gingen laut Fujitsu Hersteller dazu über, einfach mehrere Zwei-Sockel-Server zusammenzufügen, was zu erheblichen I/O-Engpässen führe. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: