Kombination aus Serverschrank und Safe Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


23.09.2010 Rudolf Felser

Kombination aus Serverschrank und Safe

Physischer Datenschutz: Rittal positioniert seinen "Basicsafe Compact" als "Rechenzentrum für KMUs" mit begrenztem Büroraum, die trotzdem auf Nummer sicher gehen wollen.

Nicht nur Großunternehmen benötigen einen sicheren Standort für das eigene Rechenzentrum. Auch kleine und mittelständische Unternehmen kommen heute oft nicht mehr ohne zuverlässige IT-Prozesse und die sichere Unterbringung geschäftskritischer Daten aus. Allerdings ist hier häufig der verfügbare Büroraum begrenzt. Im Zeitalter von Virtualisierung und Cloud Services ist ein großes Rechenzentrum aber meist auch gar nicht notwendig. Hier setzt das neue Kompaktrechenzentrum von Rittal an, der "Basicsafe Compact".

1,70 m hoch, 80 cm breit und 1,30 m tief – nur wenig größer als ein Büroschrank präsentiert sich der Basicsafe. Auf engstem Raum bietet die Kombination aus Serverschrank und Safe 15 HE im 19''-Format. Der Safe ist mit seinen 360 kg Leergewicht mobil genug, so dass eine Standortverlagerung zu einem späteren Zeitpunkt problemlos möglich ist.

Der Basicsafe Compact ist als Zweitürsystem ausgelegt und bietet Schutz vor Staub, Wasser, Luftfeuchtigkeit und Rauchgasen. So wartet er mit einer Brandschutzklasse F90, einem geprüften Einbruchsschutz bis zur Widerstandsklasse II sowie einem Staub- und Strahlwasserschutz nach IP 55 auf. Ferner verfügt der Basicsafe über zwei geprüfte Kabelschottsysteme zur Einführung von Daten- und Versorgungsleitungen. Server, Switches und Daten sind so sicher untergebracht.

Die Basisversion des Safes ist mit einer Klimatisierungsleistung von 2,4 KW ausgestattet. Ein wichtiger Punkt in normalen Büroräumen ist das Gewicht: Mit 360 kg Leergewicht ist der Basicsafe Compact auch für Räumlichkeiten mit geringerer Bodentragfähigkeit geeignet.

Zusätzlich zur serienmäßig enthaltenen Klimatisierung lässt sich der Server-Safe ab Werk weiter aufrüsten. Die Brandfrüherkennungsanlage EFD Plus sorgt in Kombination mit der gasbasierenden Brandmelde- und Löschanlage DET-AC Plus für erhöhte Sicherheit vor Brandschäden im Inneren. Auch die unterbrechungsfreie Stromversorgung PMC 12 kann direkt im Safe untergebracht werden. Zudem lässt sich das System mit der Monitoring-Lösung CMC-TC von Rittal ausstatten. Diese überwacht automatisch Funktion, Temperatur und Energieverbrauch aller Komponenten. Der Administrator kann via CMC-TC den Zustand der Anlage auch von extern kontrollieren. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • mic customs solutions (Gruppe)

    mic customs solutions (Gruppe) Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: