Intelligente Entscheidungsfindung Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.02.2009 Thomas Mach

Intelligente Entscheidungsfindung

Sybase erweitert die Flexibilität des hauseigenen analytischen Servers.

Der Managementspezialist Sybase präsentierte mit Sybase IQ 15 die jüngste Generation des hauseigenen analytischen Servers. Diese aktuelle Version wurde laut dem Anbieter entwickelt, um „signifikant schnellere und genauere Analysen und Berichte“ zu ermöglichen, wodurch dem wachsenden Bedarf an Information auf Echtzeitbasis für unternehmenskritische Entscheidungen entsprochen werden soll. Der Server ist eine Weiterentwicklung der Vorgänger-Version, biete mehr Flexibilität sowie bessere Handhabbarkeit. Dadurch könnten Unternehmen Marktrisiken und -chancen vorhersagen, Kundenpräferenzen frühzeitig erkennen und durch die Abstimmung der Geschäftsprozesse Wachstum ermöglichen.

„Sybase IQ 15 basiert auf unserer langjährigen Expertise im Bereich Datenanalyse auf und ist das differenzierteste und funktionsreichste spaltenorientierte Analytikangebot auf dem Markt, sowie gleichzeitig der weltweit schnellste Analytik-Server“, erläutert Franz Pacha, Geschäftsführer Sybase EDV-Systeme. „Es ist keine Überraschung, dass mehr als 1.500 Kunden unsere Lösung für Unternehmensanalysen einsetzen, denn kein anderes Unternehmen bietet eine derart präzise und kosteneffiziente analytische Lösung. Sie verschafft Unternehmenserfolge durch Neukundengewinnung, durch wachsende Umsätze und durch die Vorhersagbarkeit von Ergebnissen und Risiken im heutigen so unbeständigen und wettbewerbsgeprägten Wirtschaftsumfeld.“

Da Unternehmen heute eingeschränkte IT-Budgets hätten, hänge „intelligente Entscheidungsfindung“ mehr denn je von der Fähigkeit ab, technisch ausgereifte Echtzeit-Analysen großer Datenmengen zu unterstützen, „ohne dabei die Gewinnspannen zu opfern“. Da Unternehmensentscheidungen zunehmend geprüft und hinterfragt würden, steige die Arbeitsbelastung. Mitgrund dafür sei die wachsende Zahl von Anwendern und Abteilungen, die auf Analytik setzen, der Umfang der zu analysierenden Informationen sowie die Komplexität der Abfragen, die an das System gerichtet werden. Dies hätte zur Folge, dass die Leistung bestehender BI-Systeme dramatisch schlechter würde.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Arrow ECS Internet Security AG

    Arrow ECS Internet Security AG WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzwerk-Betriebssysteme, Office Software,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: