Cisco steigt in den Server-Markt ein Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


16.03.2009 apa/Rudolf Felser

Cisco steigt in den Server-Markt ein

Der Netzwerkausrüster will eigene Server auf den Markt bringen und würde damit in das Geschäft bisheriger Partner wie HP und IBM vordringen.

Der Netzwerkausrüster Cisco will einem Medienbericht zufolge erstmals eigene Server auf den Markt bringen und würde damit in das angestammte Geschäft bisheriger Partner-Unternehmen wie Hewlett-Packard und IBM vordringen. Wie das "Wall Street Journal" (WSJ) berichtet, dürfte das Unternehmen auf einer für Montag (16. März) angesetzten Pressekonferenz das neue Produkt vorstellen. Dabei solle es sich allerdings nicht um ein handelsübliches Konkurrenzprodukt handeln, hatte Ciscos Technologie-Chef Padmasree Warrior gegenüber der Zeitung bereits angedeutet.

In der Einladung zur Pressekoferenz drückt sich Cisco etwas nebulös aus: "Cisco stellt einen neuen Architekturansatz im Rechenzentrum - 'Unified Computing', vor und wird auf die Partnerschaften eingehen, die dazu beitragen können, ein Rechenzentrum effizienter und nachhaltiger zu betreiben."

Branchenbeobachter erwarten, dass Cisco einen Blade-Server vorstellen wird, der bereits mit Software für Virtualisierung von VMware und Management-Software des IT-Dienstleisters BMC bestückt ist. Das neue System könnte für Datenzentren den Stellenwert bekommen, den Apples iPod und iTunes für den Musik-Markt bedeutet hat, sagte Bob Beauchamp, Chef von BMC, der Zeitung. Beauchamp erwartet, dass das neue Produkt den Umgang mit Servern "unglaublich vereinfacht".

Cisco hatte zuletzt einen massiven Einbruch bei Umsatz und Gewinn verbucht und mit einer deutlich zurückhaltenden Prognose die Analysten überrascht. Unter der Marke Linksys vertreibt das Unternehmen bereits seit kurzem unter anderem kleine, kompakte Medien-Server (Media Hub) für den Konsumenten-Markt. Mit der erwarteten Produktankündigung würde das Unternehmen in einen Markt vordringen, der derzeit eindeutig von IBM und Hewlett-Packard dominiert wird. (apa/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: