Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


19.02.2013 Rudolf Felser/pi

Eaton-USV für Wiener VMware-Testcenter

KESS Power Solutions hat das VMware-Testcenter in Wien mit einer Stromversorgungslösung von Eaton ausgestattet.

Eaton 9130 Tower UPS

Eaton 9130 Tower UPS

© Eaton

Der ständig wachsende Markt für virtualisierte Umgebungen verlangt nach angepassten und verfügbaren Stromversorgungslösungen mit entsprechenden Software-Plugins um die Vorteile virtualisierter IT-Umgebungen auch im Falle eines Stromausfalles nutzen zu können. Der Intelligent Power Manager (IPM), die Powermanagement-Software-Lösung von Eaton vereinfacht die Überwachung und Verwaltung virtualisierter Server in einem VMware vSphere-Cluster für virtualisierte Umgebungen.

Der IPM erlaubt vSphere-Anwender-Server eines Clusters bei Stromversorgungsproblemen "remote", aus der Ferne, herunterzufahren. Anstatt die Software auf jedem Host-Server des Cluster zu installieren, können IT-Manager über den vCenter Server, die Management-Anwendung von vSphere, oder auch über einen VMA auf den IPM zugreifen. Der vCenter Server oder der VMA Assistant Client fährt die Host-Server im betroffenen Cluster automatisch herunter, virtuelle Maschinen können vorher auf andere - mit aktiver Stromversorgung ausgestattete - Systeme übertragen werden. Sind die Störungen in der betroffenen Stromversorgung beseitigt, startet der Intelligent Power Manager die Server automatisch.

VMware in Wien hat die USV-Lösung von Eaton getestet. "Die VMware-kompatiblen USV Lösungen von Eaton bieten einen Mehrwert für den sicheren Betrieb von virtualisierten Umgebungen. Die reibungslose Integration in vCenter und die Möglichkeit den IPM über einen VMA zu aktivieren sind für unsere Anwender von großem Nutzen", sagt Henrik Andersson von VMware Österreich.

Verfügbare Stromversorgungslösungen spielen bei IT-Anwendungen und in Rechenzentren eine immer größere Rolle. "Die Migration von USV und Servermanagement geht Hand in Hand mit einer Vereinheitlichung der Management Software", sagt Gernot Pfannhauser, Manager Channel Sales bei KESS Power Solutions. "Die Powermanagement Software von Eaton ist die ideale Lösung um Energieressourcen perfekt zu verwalten und die Energieeffizienz, auch in virtualisierten Umgebungen im Auge zu behalten."

Die IPM Software ermöglicht es dem IT-Manager alle Stromversorgungsgeräte im Netzwerk von der vCenter Server Console aus zu überwachen und zu steuern. Über den Eaton "Power-Tab" und den "Events-Tab" bekommen sie Zugriff auf die IPM-Software aus der gewohnten Managementumgebung heraus.

Bei einem längeren Stromausfall, für den die USV nicht ausgelegt ist, veranlasst der Intelligent Power Manager, dass vMotion virtuelle Maschinen transparent von einem betroffenen zu einem nicht betroffenen Server mit aufrechter Stromversorgung verschiebt. Dadurch wird die Datenintegrität gesichert und die Downtime gesenkt. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

comments powered by Disqus
   

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe abrufen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

IT-Anbietersuche TOP 1001

Zum Thema


Programmierung & Hosting: