HP lieferte Technologie für Steinzeit-Trickfilm HP lieferte Technologie für Steinzeit-Trickfilm - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


02.04.2013 Rudolf Felser

HP lieferte Technologie für Steinzeit-Trickfilm

DreamWorks Animation hat den kürzlich in den Kinos angelaufenen Animations-Film "Die Croods" auf einer HP Converged Infrastructure produziert.

"The Croods" von Dreamworks Animation.

"The Croods" von Dreamworks Animation.

© Dreamworks Animation

"Die moderne Digitalproduktion erfordert eine enorme Rechenleistung und eine exakt synchronisierte Zusammenarbeit zwischen unseren Studios", sagt Derek Chan, Head, Global Technology Operations, DreamWorks Animation. "Die HP Converged Infrastructure sorgt dafür, dass unsere Filmemacher die technischen Ressourcen zur Hand haben, die sie zur visuellen Umsetzung ihrer kreativen Ideen und zur Produktion mitreißender Filme für unser Publikum benötigen."

Für die Produktion von "Die Croods" waren mehr als 80 Millionen Rendering-Stunden zur Generierung von Bildern aus 3D-Modellen notwendig. Für die Animation der Charaktere wie beispielsweise Grug, den ständig besorgten Vater, und Eep, die rebellische Teenager-Tochter, setzte DreamWorks Animation auf HP ProLiant Server und HP Enterprise Services, die in Renderfarmen an vier Standorten genutzt wurden: im kalifornischen Glendale und Redwood City sowie in Las Vegas und in Bangalore. Die hohe Dauerrechenleistung der HP-Lösungen ermöglichte DreamWorks Animation das Rendering der großen Datenmengen, die zur Produktion des Films erforderlich waren.     
 
Zudem boten die HP ProLiant BL460c Gen8 Server-Blades einen 40 Prozent höheren Durchsatz sowie Performanceverbesserungen um mehr als 42 Prozent pro Watt im Vergleich zu den Vorgängergenerationen. Das Studio konnte damit seine Renderkapazitäten auf durchschnittlich 500.000 Jobs pro Tag steigern. Zur Schaffung der exotischen Tiere und komplexen Landschaften, die zur Welt der Croods gehören, nutzte DreamWorks Animation die Workstations HP Z820 und Z800.
 
Die Remote Graphics Software von HP stellte eine zentrale Desktop-Anzeige bereit, die den Künstlern in den Studios in Glendale, Redwood City und Bangalore die Zusammenarbeit in Echtzeit ermöglichte. Auch zur Vernetzung wurden HP-Switches genutzt, Displays und Drucker kamen ebenfalls von dem Hersteller. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • MIC – managing international customs & trade compliance

    MIC – managing international customs & trade compliance Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: