"Xpire": App löscht persönlichen Social-Media-Müll "Xpire": App löscht persönlichen Social-Media-Müll  - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.07.2014 pte

"Xpire": App löscht persönlichen Social-Media-Müll

Student Jesse Stauffer von der University of Texas hat die neue App "Xpire" entwickelt, die automatisch alte oder fragwürdige Facebook- und Twitter-Beiträge löscht.

"Xpire": verkleinert den digitalen Fußabdruck.

"Xpire": verkleinert den digitalen Fußabdruck.

© getxpire.com

Damit soll das Problem beseitigt werden, was im Social Web gepostet werden darf und was nicht. "Ich wollte eine Anwendung schaffen, die es meinen Alterskollegen erlaubt, sicher vor geposteten Partybildern zu sein", so Stauffer.

Die App hat es vor allem auf unseriöse Social-Media-Beiträge abgesehen, bevor damit Karrieren zerstört werden. Die vorerst nur für Apple-Geräte zur Verfügung stehende Applikation ist seit Juni erhältlich. Aufgrund von Ablauffristen können somit Facebook- und Twitter-Nachrichten aus der Cyberwelt vernichtet werden.

Die meisten sozialen Netzwerke haben ein Interface oder eine Programmierschnittstelle, die es den Entwicklern erlaubt, Daten für ihre eigene App zu verwenden. Auch Xpire verwendet diese Tools sowie die Social-Network-Einstellungen, um die Posts von Twitter und Facebook zu löschen. Auch die Datensicherheit scheint mit der App gewährleistet. Xpire speichert nur die Post-ID zur Löschung der Posts vom Server.

Bislang nur für die Löschung von Beiträgen auf Facebook und Twitter tauglich, will die App auch bald für andere Plattformen als digitaler Zerstörer zur Verfügung stehen. Auch für Spotify soll Xpire entwickelt werden. "Ich glaube, dass wir für die Beiträge, die von uns ins Netz kommen, zwar selbst verantwortlich sind, aber es bringt uns einen Schritt weiter im Kampf um mehr Online-Privatsphäre", erklärt Stauffer.

Hauptinvestor ist Mark Cuban, Milliardär in der Medienbranche, der unter anderem auch die SMS- und MMS-ähnliche Plattform "Cyber Dust" gegründet hat. Bei Cyber Dust werden die Nachrichten 30 Sekunden nachdem sie gelesen wurden, gelöscht. Für Stauffer ergänzen sich die beiden Dienste sehr gut, arbeiten sie doch auf denselben Endzweck hin.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: