"BOSS Phone": Tor-Phablet ermöglicht anonymes Browsen "BOSS Phone": Tor-Phablet ermöglicht anonymes Browsen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


12.01.2015 pte

"BOSS Phone": Tor-Phablet ermöglicht anonymes Browsen

Das 7 Zoll große "BOSS Phone" ermöglicht dank Anbindung an das Tor-Netzwerk einen anonymen Datenverkehr und wurde vom Designer David Briggs entwickelt.

Neben der erhöhten Datensicherheit verfügt das BOSS Phone über ein sieben-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.920 mal 1.200 Pixel.

Neben der erhöhten Datensicherheit verfügt das BOSS Phone über ein sieben-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.920 mal 1.200 Pixel.

© indiegogo.com

Mithilfe einer Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo sucht das Projekt derzeit finanzielle Unterstützung. Das Handy soll ab Oktober für einen Preis von 355 Dollar (rund 300 Euro) verkauft werden.

"Grundsätzlich halte ich die technische Umsetzung von Smartphones, die einen höheren Datenschutz gewährleisten, für begrüßenswert. Natürlich besteht die Gefahr, dass diese Möglichkeit auch von Kriminellen genutzt wird, welche in der Regel besser mit diesen Systemen vertraut sind als der normale Nutzer", erklärt Datenschutz-Experte Thilo Weichert vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein gegenüber dem Nachrichtenportal pressetext.

Beim Tor-Netzwerk handle es sich lediglich um ein Anonymisierungswerkzeug, das die Inhalte nicht betreffe. "Es bedarf hier weiterer Maßnahmen, um auch eine Verschlüsselung der Inhalte zu erzielen", schildert Weichert. "Dies ist allerdings ein weitaus komplexerers Unterfangen, da eine Beteiligung beider Kommunikationspartner hierfür notwendig ist", betont der Fachmann.

Die User können Fotos und Videos hochladen, Anwendungen nutzen sowie E-Mails versenden, ohne dass eine dritte Partei dies zurückverfolgen kann. Mithilfe der App "Orbot" funktioniert die Einwahl in das Tor-Netzwerk spielend leicht. "Dieses spezielle Netzwerk wird von ganz gewöhnlichen Menschen, dem Militär, Journalisten, Polizeibeamten, Aktivisten und jedem genutzt, der auf sicheres Kommunizieren und Browsen Wert legt", erklärt Briggs.

Neben der erhöhten Datensicherheit verfügt das BOSS Phone über ein sieben-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.920 mal 1.200 Pixel. Der interne Speicher beträgt 16 Gigabyte und kann dank einer MicroSD-Karte erweitert werden. Zusätzlich ist das BOSS Phone mit einem leistungsstarken 8-Kern-Cortex-A7-Prozessor von Mediatek ausgestattet. Dem Entwickler zufolge beläuft sich die Akkulaufzeit auf mehr als 20 Stunden. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • catWorkX GmbH

    catWorkX GmbH mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: